Werder-Bremen - Di Santo nicht berufen

Di Santo nicht berufen

Bremen - Franco Di Santo hat die freien Tage in London verbracht und Freunde besucht. Mit dabei war auch Freundin Natalia – so hatte der Werder-Torjäger gleich jemanden an seiner Seite, der ihn trösten konnte. Denn Di Santo (zwölf Saisontore) steht nicht im gestern veröffentlichten argentinischen Aufgebot für die Testspiele der Nationalelf am 28. und 31. März gegen El Salvador und Ecuador in den USA. Nationalcoach Gerardo Martino setzt im Angriff auf Top-Star Lionel Messi (FC Barcelona) sowie auf Carlos Tevez (Juventus Turin), Gonzalo Higuain (SSC Neapel), Sergio Agüero (Manchester City) und Ezequiel Lavezzi (Paris St. Germain).

csa

Mehr zum Thema:

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

90. Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Heesen

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Kulturfest des Waldorfkindergartens Scheeßel

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Wie werde ich Kirchenmaler/in?

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Meistgelesene Artikel

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Kommentare