Werder-Bremen - Di Santo nicht berufen

Di Santo nicht berufen

Bremen - Franco Di Santo hat die freien Tage in London verbracht und Freunde besucht. Mit dabei war auch Freundin Natalia – so hatte der Werder-Torjäger gleich jemanden an seiner Seite, der ihn trösten konnte. Denn Di Santo (zwölf Saisontore) steht nicht im gestern veröffentlichten argentinischen Aufgebot für die Testspiele der Nationalelf am 28. und 31. März gegen El Salvador und Ecuador in den USA. Nationalcoach Gerardo Martino setzt im Angriff auf Top-Star Lionel Messi (FC Barcelona) sowie auf Carlos Tevez (Juventus Turin), Gonzalo Higuain (SSC Neapel), Sergio Agüero (Manchester City) und Ezequiel Lavezzi (Paris St. Germain).

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Simbabwes Präsident Robert Mugabe zurückgetreten

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Angespielt: "Star Wars Battlefront II" im Test

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

Krass: Sieben User setzten sich auf Alkoholentzug - das passierte

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

USA schicken fast 60.000 Flüchtlinge aus Haiti zurück

Meistgelesene Artikel

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

Eine Auszeichnung, die den Erfolg nicht garantiert

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

96-Keeper Tschauner droht gegen Werder auszufallen 

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Peru fährt zur WM – Pizarro: „Ich könnte die ganze Welt küssen!“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Luca Plogmann im Interview: „Mama ist stolz“

Kommentare