Angreifer kurz vor Wechsel zu Schalke 04

Werder bestätigt: Di Santo verlässt Bremen

Franco Di Santo sagt auf Wiedersehen

Bremen - Das ist ein Riesenschock für Werder! Ausgerechnet am „Tag der Fans“ kristallisiert sich heraus, dass Franco Di Santo den Club verlassen und zum Bundesliga-Rivalen FC Schalke 04 wechseln wird.

Sportchef Thomas Eichin bestätigt den Kontakt mit Schalkes Manager Horst Heldt und sein Interesse an Di Santo. Gegenüber der Kreiszeitung sagt Eichin: "Ich gehe davon aus, dass wir die Entscheidung noch heute erfahren. [...] Es ist sehr schade, aber so ist das Geschäft. Franco ist ein sehr guter Stürmer, aber ich bin jetzt schon im Umschaltmodus und suche einen neuen.“

Um 12 Uhr teilte Werder Bremen über die Homepage mit, dass Di Santo den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen wird. Der Argentinier mache dabei von einer Ausstiegsklausel in seinem Vertrag Gebrauch, er wird ab sofort nicht mehr im Kreise der Mannschaft sein. Damit findet auch das Spiel gegen den FC Sevilla am Nachmittag ohne den Stürmer statt.

Am Morgen erschien Di Santo noch am Weserstadion, gab Autogramme und ließ sich mit einigen Fans fotografieren. Kurz vor Mittag dann der Abgang: der Torjäger stieg mit seinem Berater ins Auto und fuhr davon ohne beim Training dabei gewesen zu sein.

Vermutlich wird der Wechsel noch vor dem Spiel heute Nachmittag (17 Uhr) gegen den FC Sevilla offiziell, so dass Di Santo nicht mehr dabei sein wird. Schalke nutzt eine Ausstiegsklausel in Höhe von sechs Millionen Euro im Vertrag des 26-jährigen Argentiniers, so dass Werder keine Chance mehr hat, ihn zu halten.

"Tag der Fans" am Weserstadion

Das finale Vertragsangebot, durch das Di Santo bei einer vorzeitigen Verlängerung seines bis 2016 laufenden Vertrags in Bremen über drei Millionen Euro pro Jahr hätte kassieren können, hatte der Stürmer nicht angenommen. Für Eichin gilt es nun, adäquaten Ersatz für den besten Werder-Torschützen der vergangenen Saison (13 Treffer) zu besorgen. Di Santo hatte mehrfach betont, gerne in Bremen bleiben zu wollen - nun geht er trotzdem. mr

Franco Di Santo: Seine Werder-Zeit in Bildern

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare