Di Santo ist erst mal weg

+
Franco Di Santo

Bremen - Werder-Sportchef Thomas Eichin würde die entscheidenden Gespräche mit Franco Di Santo über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2016 laufenden Vertrags gerne forcieren.

Allerdings muss er sich in Geduld üben, denn der Argentinier ist gestern mit der Mannschaft nach Mallorca geflogen und kommt erst am Donnerstag nach Bremen zurück. Dann dürfte es direkt losgehen mit den Verhandlungen. Eichin hofft weiterhin, „dass wir Franco längerfristig an uns binden können“. Klappt das nicht, würde Werder den 13-fachen Saisontorschützen in diesem Sommer verkaufen.

mr

Mehr zum Thema:

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Amerikas Vermächtnis: John F. Kennedys 100. Geburtstag

Meistgelesene Artikel

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

„Ich bin nicht der Typ, der im Urlaub Party machen muss“

Pizarro nach Mexiko?

Pizarro nach Mexiko?

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Noch keine konkrete Anfrage für Kleinheisler

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Kommentare