Di Santo ist erst mal weg

+
Franco Di Santo

Bremen - Werder-Sportchef Thomas Eichin würde die entscheidenden Gespräche mit Franco Di Santo über eine vorzeitige Verlängerung des bis 2016 laufenden Vertrags gerne forcieren.

Allerdings muss er sich in Geduld üben, denn der Argentinier ist gestern mit der Mannschaft nach Mallorca geflogen und kommt erst am Donnerstag nach Bremen zurück. Dann dürfte es direkt losgehen mit den Verhandlungen. Eichin hofft weiterhin, „dass wir Franco längerfristig an uns binden können“. Klappt das nicht, würde Werder den 13-fachen Saisontorschützen in diesem Sommer verkaufen.

mr

Mehr zum Thema:

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Kommentare