Einsatz im DFB-Pokalspiel gefährdet

Innenbanddehnung - Pause für Di Santo

+
Werder-Profi Di Santo

Bremen - Werder Bremen muss im DFB-Pokalspiel gegen Illertissen (17. August) möglicherweise auf Franco Di Santo verzichten. Der Argentinier fällt mit einer Innenbanddehnung bis zu zehn Tage aus.

Die Verletzung hatte sich Di Santo beim Training am Dienstag zugezogen. Er hatte die Einheit wegen Knieproblemen vorzeitig abgebrochen. Anschließend war Dutt noch davon ausgegangen, dass der Angreifer nicht länger ausfallen werde. Der erste Eindruck hat getäuscht -  wegen der Innenbanddehnung muss Di Santo bis zu zehn Tage pausieren. Damit ist sein Einsatz in der ersten Runde des DFB-Pokals stark gefährdet. Für Dutt wäre es nach Sebastian Prödl (Muskelfaserriss) der nächste verletzungsbedingte Ausfall für die Partie gegen Illertissen.

Gute Neuigkeiten gab es dagegen von Innenverteidiger Assani Lukmiya, der ebenfalls am Dienstag das Training abgebrochen hatte. „Ich gehe davon aus, dass ich morgen wieder ganz normal trainieren kann. Es hat sich nur als leichte Prellung im Knie herausgestellt. Die Pause heute war eine reine Vorsichtsmaßnahme", wird der Kongolese auf der Werder-Homepage zitiert. Zurück ins Teamtraining war am Mittwochmorgen auch Fin Bartels gekehrt, der zu Wochenbeginn mit einer Muskelverhärtung aussetzen musste.
mib/kni

Training vor dem Hannover-Spiel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Samstag

Das passiert am Samstag

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Zehn Fakten zum Werder-Spiel gegen Gladbach

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Wohin mit Kainz? Nouri hat die Wahl

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Kommentare