Werders Linksverteidiger

Santiago Garcia hofft auf Wolfsburg

+
Santiago Garcia

Bremen - Kaum zurück im Kreis der Kollegen – und gleich ziemlich optimistisch. Der Argentinier Santiago Garcia würde gerne am Samstagabend im Werder-Heimspiel gegen Wolfsburg dabei sein.

„Ich hoffe, dass ich dann schon wieder Teil des Kaders sein kann“, sagte der 28-jährige Linksverteidiger, der wegen einer Oberschenkelverletzung rund zwei Monate ausgefallen war, gegenüber werder.de. Am Freitagnachmittag absolvierte Garcia erstmals das komplette Teamtraining mit den Reservisten. Die Mainz-Startelf war derweil mit dem Rad unterwegs.
mr

Mehr zum Thema:

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

"TANZ Bremen" der letzten Jahre

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Türkische Konsulate widersprechen Spitzel-Vorwürfen

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Kims Halbbruder starb durch Nervengift VX

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Die schönsten Bilder vom Wiener Opernball 2017

Meistgelesene Artikel

Maximilian Eggestein: „Es ist schwierig, sich durchzusetzen“

Maximilian Eggestein: „Es ist schwierig, sich durchzusetzen“

Werder muss für Kruse nachzahlen

Werder muss für Kruse nachzahlen

VfL Wolfsburg im Schnellcheck

VfL Wolfsburg im Schnellcheck

Startelf-Einsatz von Wolfsburgs Didavi fraglich

Startelf-Einsatz von Wolfsburgs Didavi fraglich

Kommentare