Werder-Profi

Sambou Yatabare wollte im Winter zu Standard Lüttich

Sambou Yatabare spielt unter Coach Alexander Nouri keine Rolle mehr.
+
Sambou Yatabare spielt unter Coach Alexander Nouri keine Rolle mehr.

Bremen – Werder-Profi Sambou Yatabare wollte die Bremer in der Winter-Pause verlassen und zu seinem Ex-Club Standard Lüttich zurückkehren.

„Er versuchte im Januar zurückzukommen, aber das geschah nicht“, berichtete Standard Lüttichs Mathieu Dossevi gegenüber „La Capitale“ und fügte hinzu: „Sambou passt nicht in die Pläne von Werder Bremen, weil der Trainer und der Sportchef, die ihn nach Deutschland geholt hatten, gefeuert wurden. Er wollte sogar seinen Vertrag auflösen.“ Woran der Wechsel scheiterte, ist nicht bekannt.

Von August 2015 bis Januar 2016 spielte der Mittelfeldspieler beim belgischen Erstligisten Standard Lüttich, dann der Wechsel zu Olympiakos Piräus, ehe Ex-Manager Thomas Eichin ihn ein Jahr später an die Weser lockte. Unter den ehemaligen Coach Viktor Skripnik stand Yatabare noch regelmäßig auf dem Platz. Nachdem Alexander Nouri neuer Trainer der Werder-Profis wurde, war Yatabare allerdings nur noch Gast auf der Tribüne. Sein Kontrakt läuft in Bremen noch bis 2019. Wie schon vor der Winterpause spielt der 28-Jährige aktuell in Werders U23.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder wartet bei Winter-Transfers ab

Werder wartet bei Winter-Transfers ab

Werder wartet bei Winter-Transfers ab
Werder-Training: Ein Sextett fehlt weiterhin

Werder-Training: Ein Sextett fehlt weiterhin

Werder-Training: Ein Sextett fehlt weiterhin
Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?
Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Kommentare