Missgeschick am Dienstagabend

Yatabare crasht Ferrari

+
Sambou Yatabare

Bremen – Am Dienstagabend baute Sambou Yatabare einen Crash. Werders Mittelfeldakteur war mit einem Ferrari in Bremen-Walle unterwegs. Zwischen 21 und 22 Uhr verlor er nach einer Kurve die Kontrolle über den Sportflitzer.

Dabei erwischte Yatabare mit der Luxuskarosse einen Pkw, der auf eine Bahnhaltestelle schleuderte. Niemand wurde dabei verletzt. Es entstand lediglich ein Blechschaden. Auch an dem dunklen Ferrari, der laut „Bild“ nicht Yatabare selbst, sondern Teamkollege Lamine Sane gehört. Der Senegalese tauchte wenige Minuten nach dem Missgeschick am Unfallort auf.

Der Vorfall soll seitens des SV Werder keine Konsequenzen nach sich ziehen. "Die Versicherung ist eingeschaltet, die Polizei war vor Ort. Wir haben mit dem Spieler gesprochen, und es ist alles gut", sagte Sportdirektor Frank Baumann und schob noch einen guten Rat an Yatabare hinterher: "So etwas kann passieren, er muss da zukünftig halt besser aufpassen.“

kso/csa

Das könnte Sie auch interessieren

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Die bulgarische Küche mag's rustikal

Das machen Kinderzahnärzte anders

Das machen Kinderzahnärzte anders

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Zahl der Asylsuchenden weiter zurückgegangen

Meistgelesene Artikel

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

Hoffenheim gehen die Mittelfeldspieler aus

U23-Spieler Wasmus erleidet dritten Kreuzbandriss

U23-Spieler Wasmus erleidet dritten Kreuzbandriss

Sargent gelingt erstes Tor

Sargent gelingt erstes Tor

Enttäuschung bei Hajrovic und Caldirola

Enttäuschung bei Hajrovic und Caldirola

Kommentare