Fan-Projekt erhebt erneut Vorwürfe / Werder will aufklären und vermitteln

Runder Tisch mit Polizei und Fans

Bremen - Was passiert bei Heimspielen rund ums Weserstadion? Das Fan-Projekt Bremen hat zum wiederholten Mal Kritik am Vorgehen der Polizei geäußert. Am Rande des Bundesliga-Spiels gegen Bayer Leverkusen am Sonntag habe man ein „zunehmend aggressives Verhalten der Polizei“ registriert, heißt es in einer Mitteilung. Die Polizeipräsenz bei Werder-Heimspielen sei „überhöht“, es werde eine „beängstigende Atmosphäre“ geschaffen, behauptet das Fan-Projekt. Weiter wird beklagt, dass die Werder-Fanszene von der Bremer Polizei „zunehmend als Bedrohung“ gesehen und „kriminalisiert“ wird.

Bereits nach dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund kurz vor Weihnachten waren Vorwürfe seitens des von Sozialarbeitern geleiteten und im Ostkurvensaal des Weserstadions beheimateten Vereins gegen ein angeblich überhartes Vorgehen der Polizei laut geworden. Seither laufen interne Ermittlungen.

Auf Veranlassung der Bürgerschaftsfraktion der Grünen werden die neuerlichen Vorwürfe des Fan-Projekts nun auch Thema in der Innendeputation. In der kommenden Sitzung soll das Innenressort dazu berichten.

Zudem nimmt sich der SV Werder der Problematik an und bittet alle beteiligten Parteien noch vor dem Heimspiel gegen den FC Augsburg an einen Tisch. Geschäftsführer Dr. Hubertus Hess-Grunewald will den Sachverhalt erörtern und zwischen Polizei und Fans vermitteln. „Ziel des SV Werder Bremen ist ein sicheres Stadionerlebnis, begleitet von einer entspannten Atmosphäre“, erklärte Hess-Grunewald.

Die Polizei Bremen hat auf die jüngsten Vorwürfe bereits reagiert und verwies darauf, dass vor dem Leverkusen-Spiel sowohl von der Fan-Betreuuung Bremen als auch vom Fan-Projekt Leverkusen „größte Ängste artikuliert“ worden seien, dass es am Rande des Spiels zu Auseinandersetzungen der Fan-Gruppen kommen könne.

csa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare