Werder-Bremen

Rücktritt von Makiadi

Bemen - Während die Demokratische Republik Kongo vor einigen Tagen gegen Madagaskar um die Qualifikation für den nächsten Afrika-Cup kämpfte, machte Cedrick Makiadi Urlaub. Der Werder-Profi ist aus der Nationalmannschaft zurückgetreten.

Der 31-Jährige will sich nach Bronze beim Afrika Cup im Januar auf seine Vereinskarriere konzentrieren. In Bremen gilt er als Verkaufskandidat. Doch mit Verweis auf seinen Vertrag (bis 2016) teilte er auf Nachfrage mit: „Es gibt nichts Neues.“

kni

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Entsetzen bei Bad Boys nach WM-Aus

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Kommentare