Stürmer kommt vom VfL Wolfsburg

Kruse-Wechsel perfekt!

+
Max Kruse wechselt zu Werder Bremen

Bremen - Das ist ein echter Transfer-Hammer: Max Kruse ist zum SV Werder zurückgekehrt. Am späten Dienstagnachmittag bestätigten die Grün-Weißen den Wechsel des Stürmers vom VfL Wolfsburg nach Bremen.

„Wir sind sehr froh, dass sich Max mit voller Überzeugung für eine Rückkehr zu Werder ausgesprochen hat. Er ist ein Spieler, der sich in den letzten Jahren hervorragend entwickelt hat und sowohl im Verein als auch in der Nationalmannschaft auf höchstem Niveau seine Qualität nachgewiesen hat“, wird Werders Sportchef Frank Baumann in einer Mitteilung des Clubs zitiert.

Kruse spricht bei seiner Rückkehr von einer Herzensangelegenheit: „Ich habe bei diesem Transfer auf mein Bauchgefühl und Herz gehört. Werder hat mir damals die Chance gegeben Bundesliga-Profi zu werden und ich habe mein erstes Spiel als Bundesligaprofi für diesen Verein gemacht. Jetzt möchte ich versuchen dabei zu helfen, dass der Verein wieder zu alter Stärke zurückfindet. Ich freue mich riesig, dass der Transfer geklappt hat werde für meinen neuen Verein und meine Mannschaft wieder alles geben“, so der 28-Jährige.

Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Nach Informationen der Kreiszeitung soll sich die Ablösesumme aber auf rund 7,5 Millionen Euro plus Bonuszahlungen im Erfolgsfall belaufen. Kruse hatte von 2006 bis 2009 schon einmal bei Werder gespielt, war dann über den FC St. Pauli, den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach in Wolfsburg gelandet. Jetzt ist er zurück an der Weser - auf einer Pressekonferenz am Mittwoch (15.30 Uhr) soll der Stürmer offiziell präsentiert werden. 

kni/mr/mib

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Wie werde ich Verkehrsingenieur/in?

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Tageslicht und Ausblick – Welches Dachfenster sich eignet

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

Chris Froome gewinnt zum vierten Mal die Tour de France

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

US-Golfstar Jordan Spieth gewinnt 146. British Open

Meistgelesene Artikel

Kopfarbeit in Schneverdingen

Kopfarbeit in Schneverdingen

Manneh-Leihe vor dem Abschluss

Manneh-Leihe vor dem Abschluss

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Quintett fehlt gegen St. Pauli

Ein Trio als Stellvertreter

Ein Trio als Stellvertreter

Kommentare