Rouven Schröder in Ingolstadt nicht dabei

Ablöse für den Ausgesperrten?

+
Rouven Schröder

Ingolstadt/Bremen - Auf der Werder-Bank war er am Samstag nicht mehr erwünscht. Rouven Schröder blieb der Partie in Ingolstadt wie erwartet fern, der Wechsel des Sportdirektors zu Mainz 05 ist allerdings noch nicht vollzogen.

Denn Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin wartet – Stand gestern Nachmittag – noch darauf, dass sich die Mainzer bei ihm melden und um die Freigabe für Schröder (Vertrag bis 2017) bitten. Möglich, dass Eichin dann sogar eine Ablöse fordern wird. Gestern sagte er zu dem ganzen Thema vorsichtshalber gar nichts, denn die Fortentwicklung der Geschichte trug sich ausschließlich in Gelsenkirchen zu. Dort sagte der Schalke-Aufsichtsrat ja zur Verpflichtung von Noch-Mainz-Manager Christian Heidel (siehe Bericht). Ihn soll bei den 05ern Schröder beerben.

Dass der 40-Jährige in Ingolstadt nicht mehr dabei sein durfte, begründete Eichin mit Hinweis auf die „ungeklärte Situation“. Schröders Anwesenheit hätte nur für Unruhe gesorgt.

csa

Mehr zum Thema:

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

Grusel-Shots und erster Abschied: Der achte Dschungel-Tag in Bildern

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Meistgelesene Artikel

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Gnabry und Eilers für "Tor des Jahres" nominiert

Das große Pizarro-Rätsel:Startet er noch mal durch?

Das große Pizarro-Rätsel:Startet er noch mal durch?

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Kleinheisler wechselt nach Budapest

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Werder-Boss Filbry wünscht sich EM-Spiele 2024 in Bremen

Kommentare