Leihvertrag verlängert

Werder-Talent Schmid bleibt eine weitere Saison beim Wolfsberger AC

+
Romano Schmid wird noch ein weiteres Jahr von Werder Bremen zum Wolfsberger AC ausgeliehen.

Bremen/Wolfsberg – Einen Monat verbrachte Romano Schmid bislang bei Werder Bremen, und mehr wird es so schnell auch nicht werden. Denn der 19 Jahre alte Mittelfeldspieler spielt eine weitere Saison auf Leihbasis für den österreichischen Erstligisten und Europa-League-Starter Wolfsberger AC. Das gab Werder Bremen am Freitag bekannt.

Ursprünglich war es mal das Ziel der Grün-Weißen gewesen, Schmid in eine andere europäische Liga zu verleihen. Damit er rauskommt aus seinem Österreich, wo er als Riesentalent gehyped worden war. Aber nach der Verpflichtung im Januar 2019 fand sich kein interessanter Club, also ging es nur vier Wochen später zurück in die Heimat. Neue Adresse: Wolfsberger AC.

Der Wechsel erwies sich als Glückfall für den nur 1,68 Meter großen Mittelfeldakteur. Schmid spielte viel, der Club qualifizierte sich für die Europa League und selbst der Trainerwechsel beim WAC von Christian Ilzer (jetzt bei Austria Wien) zu Gerhard Struber wird von Werder Bremen gutgeheißen. Unter Struber hatte Schmid schon beim Zweitligisten FC Liefering, dem Farmteam von RB Salzburg, gespielt. Coach und Spieler harmonierten. Dass Schmid und Struber nun wieder zusammenarbeiten, „könnte passen“, hatte Werder-Sportchef Frank Baumann unlängst der DeichStube gesagt.

Romano Schmid spielt mit dem Wolfsberger AC Europa League

Nun ist die Verlängerung des Leihvertrages perfekt, und Baumann glaubt an eine Fortsetzung der Erfolgsgeschichte. In einer Werder-Mitteilung erklärt er: „Für Romanos Entwicklung ist Spielpraxis auf hohem Niveau sehr wichtig. Für Romano bietet die Europa League die Chance, in einem sehr jungen Alter wertvolle internationale Erfahrung zu sammeln.“

In Bremen wäre das nicht möglich. Dort würde sich Romano Schmid zunächst in der U23 wiederfinden. Kein Wunder also, dass er glücklich ist, zunächst noch beim Wolfsberger AC bleiben zu können. „Ich fühle mich hier sehr wohl und will weiterhin alles geben. Ich werde um meinen Platz in der Startelf kämpfen und will mich weiterentwickeln“, wird er auf der Homepage des Clubs zitiert.

In der vergangenen Saison erzielte der Junioren-Nationalspieler in zwölf Partien ein Tor für den WAC. Zuvor hatte Schmid in seiner noch jungen Karriere bereits für Sturm Graz (drei Spiele) und RB Salzburg (eine Partie) in der österreichischen Bundesliga gespielt.

Derweil baut Frank Baumann weiter am Werder-Kader für die neue Saison. Eine Ausleihe bahnt sich an: Die Entscheidung über einen Transfer von Marko Grujic zu Werder Bremen rückt näher. Günstiger könnte derweil der Wechsel eines Augsburgers geworden sein: Wann schlägt Werder Bremen bei Michael Gregoritsch zu? Alle weiteren Transfer-News und -Gerüchte zu Werder Bremen findet ihr in unserem Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Trump kündigt Sanktionen gegen Türkei an

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

Lange Haft für Kataloniens Separatistenführer

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

CDU: Staat braucht besseren Zugriff auf Daten im Internet

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Das Möbel für den letzten Weg kann man auch selber basteln

Meistgelesene Artikel

Johannes Eggestein über seine Mittelfeld-Rolle: „Ich kann das spielen“

Johannes Eggestein über seine Mittelfeld-Rolle: „Ich kann das spielen“

Ungewisse Zukunft bei Werder-Angreifer Fin Bartels

Ungewisse Zukunft bei Werder-Angreifer Fin Bartels

Kohfeldt äußert sich zu Baumanns Rückzugs-Plänen: „Er kommt nicht ins Wanken“

Kohfeldt äußert sich zu Baumanns Rückzugs-Plänen: „Er kommt nicht ins Wanken“

Werder-Neuzugang Goller gewinnt gegen die Schweiz

Werder-Neuzugang Goller gewinnt gegen die Schweiz

Kommentare