Rolf „Rollo“ Fuhrmann schreibt in seiner Kolumne für die DeichStube

„Raus mit Schmerzen, rein in die Herzen“

Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Andreas Herzog, Rolf Fuhrmann, Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen.

Von Rolf Fuhrmann. Ich habe ja meinen Augen nicht getraut. Was war denn das da am Dienstag in Leverkusen?

Unglaublich! Eine Bremer Mannschaft, die den Tabellenzweiten der Bundesliga in den ersten 30 Minuten quasi schwindelig spielte. Mit Tempo, Toren und frühem Gegenpressing. Großartige Kombinationen mit einem überragenden Max Kruse. Eine erste Hälfte, wie ich sie lange nicht von Werder gesehen habe. Und doch am Ende eine Niederlage, die nicht nur Schmerzen und Enttäuschung verursachte, sondern auch arg die Nerven der Osterdeich-Fans strapazierte. Und das zu Recht!

Was wäre eigentlich passiert, wenn das klare Foul von Charles Aranguiz an Kruse im Strafraum zum zweiten Elfer und zum möglichen 0:3 geführt hätte? Sicher, es wäre ein anderer Spielverlauf gewesen. Oder wenn Bayers Dominik Kohr nach einigen rüden Attacken frühzeitig und nicht erst bei einer Aktion in der Verlängerung Gelb gesehen hätte. Oder Leon Bailey verdientermaßen für seinen Halsgrabscher vom Platz gestellt worden wäre?

Wo war eigentlich der Videoassistent?

Klar, zu ändern ist im Nachhinen sowieso nichts. Und ich will auch nicht verschweigen, dass das Foul von Maximilian Eggestein auch elfmeterreif war. Ach ja, wo war eigentlich der Videoassistent, der ja zum ersten Mal im Pokal eingesetzt wurde? Er soll ja erst eingreifen bei schwerwiegenden Fehlentscheidungen. Waren die beiden Strafraumsituationen nicht Grund genug, einzuschreiten? Aber halt. Er meldete sich dann ja doch noch. Rudelbildung. Baileys Tätlichkeit und was entschied Videoassistent Wolfang Stark? Und dann Schiedsrichter Marco Fritz? Nur Gelb.

Das rüttelt naturgemäß schwer am Bremer Gerechtigkeitsempfinden – an meinem übrigens auch. Die ersten Untersuchungen sollen ja ergeben haben, dass der Videobeweis in 93 Prozent aller Fälle für mehr Gerechtigkeit gesorgt habe. Reicht das als Pro-Argument? Für mich nicht. Wenn schon so ein Instrument da ist, erwarte ich 100 Prozent. Er sollte ja auch die strittigen Diskussionen beseitigen und klare Aussagen treffen.

Weg mit dem Videobeweis!

Und doch gibt es Woche für Woche heftige Auseinandersetzungen, auch, weil vieles immer noch Auslegungssache ist. Daran hat sich praktisch gar nichts geändert. Und noch eins: Solange die betreffenden Szenen nicht im Stadion gezeigt werden, lässt man die Zuschauer dort im Unklaren. Sie sehen nichts und fragen sich: Wieso, weshalb, warum? Die Liga hält sie „dumm“. Es nervt nur noch und ich bin sicher nicht der einzige, der sagt: Weg mit dem Videobeweis!

Zurück zu Werder. Ich habe ja Woche für Woche nicht so viele gute Spiele gesehen. Zu selten gab es das, weshalb ich den Sport liebe. Leidenschaft, Emotion, Tempo, Klasse und bei allem auch noch fair. Der Dienstagabend hat mir all das teilweise zurückgegeben. Den Glauben daran, dass es doch noch tolle Spiele gibt. Und Werder hat sich zurück gespielt: Rein in die Herzen.

Rolf „Rollo“ Fuhrmann

Zur Person: Rolf „Rollo“ Fuhrmann (68) hat 25 Jahre lang für Sky (früher Premiere) über die Bundesliga berichtet. Seit dieser Saison ist Schluss, der Kult-Reporter ist in Rente gegangen. Für die DeichStube schreibt Fuhrmann nun regelmäßig über Werder und das aktuelle Bundesliga-Geschehen.

Schon gelesen?

Kohfeldt-Ärger über Videoreferee: „Warum greift er nicht ein?“

„Mehr Fluch als Segen“ - Eggesteins Ärger über den Videobeweis

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Welcher Rock-Schnitt passt am besten zu mir?

Welcher Rock-Schnitt passt am besten zu mir?

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Wie werde ich Finanzwirt/in?

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Umstrittene Präsidentenwahl in Venezuela hat begonnen

Meistgelesene Artikel

Junuzovic: So schwierig ist es für Delaney

Junuzovic: So schwierig ist es für Delaney

Bittencourt-Wechsel nach Hoffenheim fix

Bittencourt-Wechsel nach Hoffenheim fix

Einmal noch schwitzen

Einmal noch schwitzen

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 1

Kampfschwein Delaney, Pferdelunge Eggestein, Oktopus Pavlenka - das tierisch gute Zahlenwerk, Teil 1

Kommentare