DeichBlick-Kolumne: Rollo Fuhrmann schreibt für die DeichStube

„Werder-Kur: Nach Berliner Luft Leipziger Allerlei“

+
Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Klaus Allofs, Rolf Fuhrmann, Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen.

Von Rolf „Rollo“ Fuhrmann. Hallo hallo! Die Luft in der Alten Försterei hatte es ja in sich. Drei Elfmeter, zwei Gelb-Rote Karten und einen Schiedsrichter, der nicht immer Herr der Lage war. Für unseren SV Werder Bremen dennoch so eine Art Kur für das letzte Aufgebot.

Irgendwie sind es doch viel mehr als nur drei Punkte für Werder Bremen: Leidenschaft, Kampf und durchaus spielerische Momente. Nichts für Ästheten und Weicheier, aber der zweite Sieg in Folge. Und dicke Luft in den Schlussminuten an der Seitenlinie. Vielleicht kann mir ja doch irgendjemand mal schlüssig erklären, wieso Florian Kohfeldt Gelb sah und Nuri Sahin für einen schnell ausgeführten Freistoß Gelb-Rot – kleinkariert und wenig souverän vom Schiedsrichter.

Werder Bremen: Ärger über Entscheidungen des VAR

Eigentlich wollte ich mich ja nicht mehr aufregen. Aber solche Szenen und Entscheidungen und dann auch noch die ellenlangen Wartezeiten, ob Elfmeter, Tor, Hand – ja oder nein? Das hat mir schon fast wieder den Rest gegeben. Der Videoassistenz-Referee (VAR) im Zusammenspiel mit dem jeweiligen Schiedsrichter raubt Emotionen, kostet viel Zeit und ist dann immer noch umstritten oder interpretierbar.

Die Schiedsrichter und Assistenten sind verunsichert, und der Fan im Stadion weiß von nix. Wer zu früh jubelt, den bestraft der VAR. Zum allerletzten Mal: Ich bin dagegen! Nur die Abseitslinie, da objektivierbar, ergibt Sinn. Und auch wenn jetzt einige Werder-Fans sagen: egal, wir haben gewonnen. Beim nächsten Spiel geht es dann doch wieder so los. Wie viele Saisons will man sich das eigentlich noch antun?

Werder Bremen: RB Leipzig in bestechender Form - Green-White-Wonderwall gegen Retortenclub

Okay, Mund abwischen, weitermachen. Was macht eigentlich das Werder-Lazarett? Zehn Verletzte und was für welche. Einfach schlimm und dennoch meint Florian Kohfeldt, habe Werder Bremen ja durchaus noch eine recht passable Mannschaft. Stimmt! Eigentlich kann die Parole nur Durchhalten lauten – mit Mut und Kampfgeist die Phase durchstehen. Aber das alleine wird gegen RB Leipzig nicht reichen. Wer den Tabellenführer gerade in der zweiten Hälfte gegen den FC Bayern gesehen hat, weiß, was da auf die Bremer zukommt. Sie sind in einer bestechenden Form und jederzeit in der Lage, gerade auch mit den Außenverteidigern schnell umzuschalten und Tore zu machen.

Die Werder-Abwehr wird gefordert sein wie in dieser Saison noch nicht. Aber Kohfeldt wäre nicht Kohfeldt, hätte er nicht auch einen Plan für Julian Nagelsmann und die Leipziger. Und dann ist da ja auch noch die Green-White-Wonderwall vom Osterdeich gegen den Retortenclub – der zwar sportlich top ist, aber in seinen Strukturen alles andere als fair und akzeptabel. Viele Mitglieder, aber nur 17 Stimmberechtigte. Ein Club vielleicht für Zuschauer, aber kein Club der Fans! Wird Zeit, dass der Bremer Knipp dem Leipziger Allerlei mal zeigt, wie Fußball richtig gut schmeckt.

Mehr News zu Werder Bremen

In einer Kategorie sind Niclas Füllkrug und Co. schon spitze: Kein Bundesliga-Club schieß so häufig aufs Tor wie Werder Bremen. Unterdessen hat Neuzugang Michael Lang gestanden, dass er sich bei Werder Bremen nach Gründen für die Verletzungsmisere umgeschaut hat. „Sponsors.de“ hat die Preise für Tagestickets in der Bundesliga verglichen und festgestellt: Nur der BVB ist teurer als Werder Bremen. Die Grün-Weißen wollen einneues Nachwuchsleistungszentrum errichten – doch es wird für Werder Bremen ein langer Weg bis zum Neubau.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So läuft eine Darmspiegelung ab

So läuft eine Darmspiegelung ab

Den Augen im Alltag Gutes tun

Den Augen im Alltag Gutes tun

So performt der neue BMW M8 beim Fahren

So performt der neue BMW M8 beim Fahren

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Lewandowski und Müller führen Bayern zu Zittersieg in Piräus

Meistgelesene Artikel

Werder Bremen konsequenter mit Osako? Kohfeldt hofft auf die Rückkehr des Japaners

Werder Bremen konsequenter mit Osako? Kohfeldt hofft auf die Rückkehr des Japaners

So macht Werder Sargent wach

So macht Werder Sargent wach

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Salutierende Werder-Profis: Kohfeldt hält das für ausgeschlossen

Zum Jubiläum: Fünf besondere Bundesliga-Spiele von Nuri Sahin

Zum Jubiläum: Fünf besondere Bundesliga-Spiele von Nuri Sahin

Kommentare