DeichBllick-Kolumne von Rolf „Rollo“ Fuhrmann

„Werder Bremen hat Klasse – fehlt nur noch der Erhalt“

Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Klaus Allofs, Rolf Fuhrmann, Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen schreiben über den SV Werder Bremen.
+
Der Kolumnisten-Kreis der DeichStube: Klaus Allofs, Rolf Fuhrmann, Sebastian Prödl, Thomas Schaaf und Nils Petersen schreiben über den SV Werder Bremen.

Von Rolf „Rollo“ Fuhrmann – Hallo hallo! Ehrlich gesagt, ich weiß immer noch nicht, was ich denken soll. Die Feiertage vorbei, das alte Jahr und die gruselige Hinrunde auch – und jetzt, Werder Bremen?

Gut: Das Lazarett hat sich etwas gelichtet – bis auf Niclas Füllkrug, Michael Lang, Theodor Gebre Selassie, Kevin Möhwald und Philipp Bargfrede. Ich mag gar nicht mehr daran denken, dass ja mal bis zu zwölf Stammspieler bei Werder Bremen verletzt oder krank waren. Aber okay, jetzt wird nach vorne geschaut.

Schön, dass das noch einer tut: Kevin Vogt, ausgeliehen von der TSG Hoffenheim, soll und will die bisher sehr anfällige Bremer Defensive (41 Gegentore) verstärken und vorangehen. Der Optimismus, dass die Abwehr mit ihm stabiler wird, ist groß – bei den sportlich Verantwortlichen und bei vielen Fans. Und vielleicht zaubert Frank Baumann ja sogar noch einen Stürmer herbei.

Werder Bremen: Kann Hoffnungsträger Kevin Vogt die Leistungsträger von einst pushen?

Vogt ist die eine Hoffnung. Dass Maximilian Eggestein, Yuya Osako, Davy Klaassen und Co. wieder zu alter Form auflaufen, die andere. Ich will ja nicht gleich in Euphorie ausbrechen, aber der Erfolg im Testspiel gegen Hannover 96 dürfte zumindest das Selbstvertrauen etwas gestärkt haben … hoffe ich! Das gilt wohl auch für Florian Kohfeldt – der Trainer des Jahres 2018 will trotz der Negativserie nichts an der Art zu spielen ändern, auch nicht am System. Er hat nach wie vor das Vertrauen der Vereinsführung und auch der allermeisten Fans. Ich bin sehr gespannt, ob die Krise Spuren bei ihm hinterlassen hat und wo er konkret ansetzen wird.

Werder Bremen: Rolf Fuhrmann hat „keine Lust mehr aufs Lamentieren“

Gut, dass in Bremen unterdessen keiner mehr von Europa spricht. Ich auch nicht, warum auch? Es gilt, die Mannschaft wieder selbstbewusster und besser zu machen, alles, aber auch wirklich alles dem Verbleib in der Liga unterzuordnen. Und jeder weiß, dass unabhängig vom Bemühen und Willen nur Punkte helfen werden. Denn klar ist auch: Am Ende des Tages werden Trainer und Manager daran gemessen. Die Chance, in Bremen aus dem Schlamassel herauszukommen, ist sicherlich größer als anderswo. Der Osterdeich hat selten seine Mannschaft fallengelassen. Im Gegenteil, es galt und gilt für die Fans: „Lebenslang Grün-weiß“.

Nun muss Werder Bremen zum Auftakt zwar auswärts in Düsseldorf ran, aber wer weiß, wozu das gut ist. Dort ist der Druck nach den zuletztschwachen Heimpleiten vielleicht nicht ganz so groß. Ich bin sehr gespannt, wie mutig und kämpferisch Werder auftreten wird. Ich habe jedenfalls keine Lust mehr aufs Lamentieren, Verzweiflung und unnötige Niederlagen. Es gilt, Klasse zu zeigen und zu erhalten. Auf geht's Werder!

Kult-Reporter Rolf „Rollo“ Fuhrmann.

Zur Person: Rolf „Rollo“ Fuhrmann (70) hat 25 Jahre lang für Sky (früher Premiere) über die Bundesliga berichtet. Seit Mai 2017 ist der Kult-Reporter Rentner – aber nur in Teilzeit: Für die DeichStube schreibt Fuhrmann nun regelmäßig über Werder und das aktuelle Bundesliga-Geschehen.

Mehr News zu Werder Bremen

Jetzt hat sich auch noch Florian Kohfeldt verletzt! Der Coach des SV Werder Bremen ist aber in Düsseldorf dabei. Ohne Fin Bartels, aber mit einem Problemfuß: So sieht die voraussichtliche Aufstellung von Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf aus.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Politik appelliert: Anti-Corona-Maßnahmen einhalten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Trump rät zu Masken - will sich aber nicht daran halten

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Erfolgsgeschichte: Mit dem Octavia begann Skodas Aufstieg

Der Blauregen hat viel Kraft

Der Blauregen hat viel Kraft

Meistgelesene Artikel

Rückkehr zum FC Bayern nach der Profi-Karriere? Das sagt Werder-Legende Claudio Pizarro

Rückkehr zum FC Bayern nach der Profi-Karriere? Das sagt Werder-Legende Claudio Pizarro

Transfergerüchte-Ticker: Macht der SSC Neapel bei Werder-Star Milot Rashica ernst?

Transfergerüchte-Ticker: Macht der SSC Neapel bei Werder-Star Milot Rashica ernst?

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Bei Werder Bremen aussortiert: Michael Lang vor Wechsel zurück in die Schweiz?

Bei Werder Bremen aussortiert: Michael Lang vor Wechsel zurück in die Schweiz?

Kommentare