Werder-Profi heiß auf das Freiburg-Spiel

Robert Bauer: „Wir haben alle wieder Bock, zu spielen“

Robert Bauer freut sich nach der Länderspielpause auf das nächste Spiel gegen den SC Freiburg.
+
Robert Bauer freut sich nach der Länderspielpause auf das nächste Spiel gegen den SC Freiburg.

Bremen - Robert Bauer war am Wochenende in Barcelona, mit Freunden nutzte der 21-Jährige das freie Wochenende für einen Kurzurlaub.

„Ich habe versucht, komplett abzuschalten und Kraft zu tanken“, berichtete der Werder-Profi, „das hat echt etwas gebracht, jetzt fühle ich mich wieder frischer“. Am heutigen Montag startet Bauer, der seine leichte Blessur am Knie aus dem Leipzig-Spiel auskuriert hat, mit Werder nun in die Vorbereitung auf das kommende Bundesligaspiel in Freiburg. „Wir haben alle wieder Bock, zu spielen“, betonte er.

13 Punkte aus den vergangenen fünf Partien haben die Bremer gesammelt - im Abstiegskampf stecken sie aber immer noch, weil auch die Konkurrenz fleißig punktete. „Wir müssen an unsere letzten Leistungen anknüpfen“, forderte Bauer, der den Tabellenachten Freiburg als „sehr starken“ Gegner einschätzt. Einen Gegner allerdings, den Werder schlagen könne. Als Grund dafür führte der Verteidiger nicht zuletzt die Stimmung innerhalb des Teams an.

Gnabry-Gerüchte innerhalb des Teams nur ein Randthema 

Die sei derzeit nämlich bestens. „Alle bringen sich ein. Dafür haben wir auch die richtigen Charaktere.“ So habe erst kürzlich Ersatztorwart Jaroslav Drobny einen Teamabend organisiert. Bauer war dabei - und hält solche Aktionen für wichtig. Schließlich weiß er aus seiner Zeit in Ingolstadt, dass der Zusammenhalt einer Mannschaft im Abstiegskampf am Ende entscheidend sein kann. „Man kann die Situation schon mit der bei Werder vergleichen“, erklärte er - fügte aber dann noch an: „Bei Werder ist die Qualität aber höher. Wir haben mehr individuelle Klasse.“

Ein Mann, der daran großen Anteil trägt, heißt Serge Gnabry und steht offenbar weit oben auf dem Wunschzettel von 1899 Hoffenheim. Robert Bauer, der mit Gnabry bei den Olympischen Spielen in Rio gemeinsam die Silbermedaille gewann, interessiert das Gerücht höchstens am Rande: „Man spricht vielleicht mal darüber, aber ein großes Thema ist das nicht.“ Schließlich wisse Gnabry, was er an Werder habe. „Und wenn man jedem Gerücht glaubt, müsste Serge schon bei 17 Vereinen unterschrieben haben“, sagte Bauer.
dco

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Sechs Monate Audible inkl. Gratis-Hörbücher für monatlich 4,95 Euro statt 9,95 Euro

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

Das sind die Minister und Ministerinnen der Ampel-Koalition

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab

Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab

Werder Bremen wartet bei Winter-Transfers ab
Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche

Nach Werder-Traumtor: Veljkovic freut sich über Krstajics Glückwünsche
Werder-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiterhin

Werder-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiterhin

Werder-Training zum Wochenstart: Ein Sextett fehlt weiterhin
Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Werder-Transfer- und Gerüchte-Ticker: Wer kommt, wer geht?

Kommentare