Keine Zukunft mehr bei Werder

Bauer vor Wechsel nach Nürnberg

+
Robert Bauer ist bei Werder außen vor, seit Florian Kohfeldt Ende Oktober vergangenen Jahres den Trainerjob von Nouri übernommen hat.

Nürnberg/Bremen - Kevin Möhwald hat den Weg von Nürnberg nach Bremen gesucht. Robert Bauer schlägt jetzt die Gegenrichtung ein und wechselt zum 1. FCN.

Laut „Bild“-Zeitung hat der Rechtsverteidiger am Mittwoch den Medizincheck absolviert und soll am Donnerstagvormittag bereits das erste Training bei dem Bundesliga-Aufsteiger absolvieren. 

Vermutlich wechselt Bauer zunächst auf Leihbasis zu den Franken, die sich allerdings eine Kaufoption gesichert haben sollen. Bauer (23) hat bei Werder trotz eines bis 2020 laufenden Vertrages keine Perspektive mehr. In seinem ersten Jahr nach seinem Wechsel vom FC Ingolstadt nach Bremen absolvierte der Olympia-Teilnehmer und Gewinner der Silbermedaille zwar 27-Bundesliga-Spiele im Bremer Trikot, doch in der vergangenen Saison waren es nur noch 16 – unter Trainer Florian Kohfeldt kam er sogar zu nur 189 Einsatzminuten, verteilt auf sieben Partien. 

Bauer vom Training freigestellt

Nach der Verpflichtung des Schweden Felix Beijmo war klar, dass Bauer würde gehen müssen. Werder hat ihn deshalb aktuell auch vom Training freigestellt. Zuletzt galt Nürnbergs Mitaufsteiger Fortuna Düsseldorf als wahrscheinlichster Zufluchtsort für Bauer. Doch nun hat Nürnberg offenbar das Rennen gemacht. Bestätigt ist der Transfer zwar noch nicht, doch bei Werder heißt es, dass ein Wechsel des ehemaligen U20-Nationalspielers unmittelbar bevor steht.

Robert Bauer: Seine Karriere in Bildern

Robert Bauer begann seine Laufbahn beim FSV Buckenberg und in der Jugend des Karlsruher SC. Zur Saison 2014/15 verpflichtete der FC Ingolstadt den damals 19-Jährigen. Mit Ingolstadt gelang ihm in seiner ersten Saison der Aufstieg in die Erste Liga, in der Spielzeit 2015/16 absolvierte er dort 24 Partien und traf einmal.
Robert Bauer begann seine Laufbahn beim FSV Buckenberg und in der Jugend des Karlsruher SC. Zur Saison 2014/15 verpflichtete der FC Ingolstadt den damals 19-Jährigen. Mit Ingolstadt gelang ihm in seiner ersten Saison der Aufstieg in die Erste Liga, in der Spielzeit 2015/16 absolvierte er dort 24 Partien und traf einmal. © imago
Zur Saison 2016/17 wechselte er zu Werder, wo er die Defensive verstärken soll.
Zur Saison 2016/17 wechselte er zu Werder, wo er die Defensive verstärken soll. © gumzmedia
Bauer wurde direkt zum Stammspieler und stand in 27 Pflichtspielen auf dem Platz.
Bauer wurde direkt zum Stammspieler und stand in 27 Pflichtspielen auf dem Platz. © gumzmedia
Komplett auf der Bank blieb er nur an vier Spieltagen im Herbst 2016, anschließend wurde er wieder über 90 Minuten eingesetzt.
Komplett auf der Bank blieb er nur an vier Spieltagen im Herbst 2016, anschließend wurde er wieder über 90 Minuten eingesetzt. © gumzmedia
Im Spiel gegen den SC Freiburg zog er sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu, musste aber nur zwei Partien pausieren.
Im Spiel gegen den SC Freiburg zog er sich einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu, musste aber nur zwei Partien pausieren. © Gumz
Am vorletzten Spieltag gegen Hoffenheim erzielte Bauer dann sein erstes Ligator für die Grün-Weißen.
Am vorletzten Spieltag gegen Hoffenheim erzielte Bauer dann sein erstes Ligator für die Grün-Weißen. © Gumz
Auch zu Beginn der Saison 2017/18 war der Verteidiger gesetzt, rutschte aber wie im Jahr zuvor im Herbst aus der Startelf. 
Auch zu Beginn der Saison 2017/18 war der Verteidiger gesetzt, rutschte aber wie im Jahr zuvor im Herbst aus der Startelf.  © Gumz
Für die deutsche U20-Nationalmannschaft wurde Bauer erstmals 2015 nominiert, nahm mit dem Team im selben Jahr auch an der Weltmeisterschaft teil und erreichte das Viertelfinale.
Für die deutsche U20-Nationalmannschaft wurde Bauer erstmals 2015 nominiert, nahm mit dem Team im selben Jahr auch an der Weltmeisterschaft teil und erreichte das Viertelfinale. © imago
Horst Hrubesch berief ihn ein Jahr später in die Olympia-Mannschaft, das deutsche Team holte die Silbermedaille. 
Horst Hrubesch berief ihn ein Jahr später in die Olympia-Mannschaft, das deutsche Team holte die Silbermedaille.  © imago
Im Verlauf der Saison 2017/18 konnte Bauer nur Spielminute bei einem Ausfall von Gebre Selassie sammeln.
Im Verlauf der Saison 2017/18 konnte Bauer nur Spielminuten bei einem Ausfall von seinem Teamkollegen Theodor Gebre Selassie sammeln. © gumzmedia
Um mehr Spielpraxis zu sammeln, wechselte Bauer auf Leihbasis zum 1. FC Nürnberg.
Um mehr Spielpraxis zu sammeln, wechselte Bauer auf Leihbasis zum 1. FC Nürnberg. © imago

Schon gelesen?

Kohfeldt über Beste: „Ein Spieler mit Perspektive“

Werder gibt wieder Gas

Durchbruch mit Verspätung? Möhwalds zweiter Werder-Anlauf

Schon gesehen?

Werder-Neuzugang Kevin Möhwald stellt sich vor

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier Conte tritt ab

Populisten-Allianz am Ende: Italiens Premier Conte tritt ab

Migranten von "Open Arms" sollen doch nach Italien

Migranten von "Open Arms" sollen doch nach Italien

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Johnson beißt mit Änderungswünschen in Brüssel auf Granit

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Diese Spiele feiern Weltpremiere auf der Gamescom

Meistgelesene Artikel

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Voraussichtliche Aufstellung gegen Düsseldorf: Toprak gesetzt, Chance für Sargent

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

Schrecksekunde im Werder-Training: Josh Sargent im Glück

„Starker Start-Tobak am Bremer Osterdeich – und dann auch noch Bohlen“

„Starker Start-Tobak am Bremer Osterdeich – und dann auch noch Bohlen“

Zwischen Frust und Zuversicht: Wie Werder die 1:3-Auftaktpleite gegen Düsseldorf einordnet

Zwischen Frust und Zuversicht: Wie Werder die 1:3-Auftaktpleite gegen Düsseldorf einordnet

Kommentare