Gäste-Bereich besitzt absolute Priorität

Rauchfrei und eine grün-weiße Wand – die Pläne fürs Weserstadion

Werder-Präsident Hess-Grunewald hat die Vision, die komplette Ostkurve zu einer reinen Stehplatztribüne zu machen.
+
Werder-Präsident Hess-Grunewald hat die Vision, die komplette Ostkurve zu einer reinen Stehplatztribüne zu machen.

Bremen - Der letzte große Umbau liegt sieben Jahre zurück – und die ganz großen Bagger werden wohl auch nicht mehr anrücken. Das Weserstadion wird sich in den nächsten Jahren trotzdem verändern. Baulich im Westen und Osten, klimatechnisch in der gesamten Arena. Auf der Mitgliederversammlung gab Präsident und Geschäftsführer Hubertus Hess-Grunewald einen Einblick in die Gedankenspiele.

„Unser Ziel ist ein rauchfreies Stadion“, sagte Hess-Grunewald. Er antwortete damit auf die Frage eines Mitglieds, das sich über den Rauch seiner Sitznachbarn ärgert. Dabei ist allerdings Geduld gefragt. „Wir werden das Schritt für Schritt angehen“, erklärte Hess-Grunewald. Auf der Westtribüne sei der erste rauchfreie Block eingerichtet worden. Dauerkartenbesitzern, die damit nicht einverstanden waren, wurden andere Plätze angeboten. So soll es auch in Zukunft sein, um alle Interessen zu berücksichtigen. „Aber irgendwann ist das natürlich nicht mehr möglich“, so Hess-Grunewald. 

Umgestaltung des Gästeblocks wird thematisiert

Wesentlich brisanter ist das Thema Gäste-Bereich in der Westtribüne – speziell nach den Ausschreitungen der Fans des Hamburger SV im letzten Nordderby. Darunter litten vor allem die Bremer Fans, die direkt darunter ihre Plätze haben. Glücklich ist die ganze Situation dort nicht, das haben auch die Sicherheitsbehörden mehrfach angemahnt. „Es wird ergebnisoffen über eine Umgestaltung diskutiert“, berichtete Hess-Grunewald. 

Grundsätzlich wird sich dort wohl aber nichts ändern. Im Osten sähe das schon ganz anders aus. „Die grün-weiße Wand ist eine Vision, für die ich große Sympathien habe“, gestand der Präsident. Die komplette Ostkurve soll zu einer reinen Stehplatztribüne werden – also auch oberhalb des VIP-Bereichs. Dadurch erhofft sich der Club eine noch bessere Stimmung und damit ein ganz besonderes Stadionerlebnis. 

Die Vision einer grün-weißen Wand

„Wir beschäftigen uns mit der generellen Machbarkeit“, sagte Hess-Grunewald. Das sei allerdings ein langfristiges Projekt, in den nächsten drei Jahren werde da ganz sicher nichts passieren. „Der Westen hat absolute Priorität“, betonte Hess-Grunewald. Anders als im Sommer berichtet, besteht im Osten auch kein Druck. Der neue TV-Vertrag sieht zwar künftig spezielle Hintertorkameras vor, für die ein Stück der Ostkurve weichen müsste. Doch dabei handelt es sich um eine Kann-Bestimmung. Werder will aber vorerst nicht ins Epizentrum seiner treuesten Fans eingreifen.

Mehr News zu Werder Bremen

Am letzten Tag der Transferphase hat Frank Baumann noch einmal zugeschlagen – Werder Bremen steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Leonardo Bittencourt von der TSG 1899 Hoffenheim. Am Samstag geht es für die Grün-Weißen um die nächsten drei Punkte – alles zum Spiel von Werder Bremen gegen Union Berlin. Das Topspiel des fünften Bundesliga-Spieltags steigt im Weserstadion – so könnt Ihr Werder Bremen gegen RB Leipzig live im TV verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Bin ich gegen Corona immun? Jetzt mit dem Corona-Antikörper-Selbsttest herausfinden

Meistgelesene Artikel

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?

Werder-Aufstellung: Mit Friedl und Pavlenka in der Startelf gegen Dresden?
Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist

Warum Mbom bei Werder derzeit keine Option fürs Zentrum ist
Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab

Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab

Schützenfest und zwei Dreierpacks: Werders U23 fertigt Hildesheim ab
Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Ex-Bremer Heiko Scholz jetzt Co-Trainer in Dresden: „Werder zieht immer noch in dieser Region“

Kommentare