Kontakt zu Besiktas – und anderen Clubs

Der Prödl-Poker

+
Sebastian Prödl

Bremen - Als die Nachfrage kommt, ob Werder für seine Zukunft noch ein Thema ist, da zögert Sebastian Prödl. Er zögert sogar ziemlich lange – und das „Ja“ hätte genuschelter kaum sein können. Hat Prödl mit Werder schon abgeschlossen? Es klingt danach.

Aber Prödl sagte auch: „Es ist noch nichts entschieden.“ Die Meldung aus seiner Heimat Österreich, sein Wechsel zu Besiktas Istanbul sei perfekt, „stimmt nicht“, betonte der 27-Jährige. Er bestätigte zwar Kontakt zum türkischen Topclub, „aber es ist nicht der einzige Verein, mit dem mein Berater gesprochen hat, auch mit Werder bin ich in Gesprächen.“ Werder wird sein Angebot für eine Verlängerung des auslaufenden Vertrags aber nicht mehr nachbessern. Es ist sogar fraglich, ob es überhaupt noch gilt.

kni

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Bode: „Einhellig“ pro Nouri

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Schaaf wehrt sich gegen Gerüchte

Kommentare