Abschiedsfete am Samstag? Muss nicht sein

Prödl mit Party und mit von der Partie

+
Von der Grippe genesen: Sebastian Prödl ist gegen Gladbach wieder ein Thema.

Bremen - Am Samstag wird gefeiert. Sebastian Prödl schmeißt am Abend nach dem letzten Werder-Heimspiel der Saison eine Party. Freunde und Kollegen – aktuelle wie ehemalige – hat der Innenverteidiger eingeladen. Und der Termin lässt vermuten, dass die Veranstaltung mal als Abschiedsparty geplant gewesen war. Doch weil Prödls Weggang aus Bremen trotz des auslaufenden Vertrages noch gar nicht feststeht und eine Verlängerung der Zusammenarbeit immer noch möglich erscheint, ist es einfach nur eine Party ohne Fußball-Hintergrund – sagt jedenfalls der Österreicher: „Es ist eine ganz private Angelegenheit.“

Entscheidend ist ohnehin nur, wie Prödl und Co. vor der Fete die berufliche Aufgabe lösen. Borussia Mönchengladbach heißt der Gegner – und es sieht sehr danach aus, dass der erfahrene Abwehrspieler dann wieder mit von der Partie sein wird. Die Grippe, die seinen Einsatz am Samstag in Hannover verhindert hatte, ist jedenfalls ausgestanden. „Ich habe ein paar Tage gelegen. Jetzt geht es schon wieder besser“, sagt Prödl. Bei der Laufeinheit der Mannschaft war er gestern noch nicht dabei, strampelte stattdessen auf dem Ergometer. Nach dem freien Tag heute will er morgen wieder ins Teamtraining einsteigen.

Der Ausgang der letzten beiden Spiele gegen Gladbach und Borussia Dortmund könnte auch für Prödls Zukunft entscheidend sein. Denn es gilt: Schafft Werder den Sprung in die Europa League, wird der Club sehr wahrscheinlich noch mal auf den 27-Jährigen zugehen – weil ein Innenverteidiger mit seiner Qualität auf internationalem Parkett benötigt wird. Und weil ein neuer Vertrag dann auch finanziell zu stemmen wäre. Ohne Europa League sind neue Verhandlungen dagegen eher ausgeschlossen. Und sollte Prödl zuvor einen neuen Club finden (oder bereits gefunden haben?), heißt es sowieso Abschied nehmen.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare