Probleme mit Rasenheizung auf Trainingsplatz

„Stromrechnung ist bezahlt“

+
Werder-Sportchef Thomas Eichin

Bremen - Werder und seine Rasenheizung auf dem Trainingsplatz – es ist eine unendliche Geschichte. In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme. Und aktuell erneut.

„Die Stromrechnung ist bezahlt“, witzelte Sportchef Thomas Eichin, fügte aber mit ernsterem Ton an: „Die Heizung funktioniert nicht optimal. Daran müssen wir verstärkt arbeiten.“ Trainer Viktor Skripnik hatte auf dem Trainingsplatz einen „gefrorenen Fleck“ entdeckt: „Und wenn es mal hart und mal weich ist, ist das gefährlich.“ Deswegen trainierte Werder am Mittwoch im Weserstadion. Gestern war dann jedoch alles wieder gut, das Geläuf nicht mehr vereist.

mr

Mehr zum Thema:

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Franke auf dem Weg zu Werder?

Franke auf dem Weg zu Werder?

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Furioses Finale ohne Freudentaumel

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Wiedwald: „Können stolz auf die Rückrunde sein“

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Volkmer, der Vollstrecker! Werder II bleibt in Liga drei

Kommentare