Probleme mit Rasenheizung auf Trainingsplatz

„Stromrechnung ist bezahlt“

+
Werder-Sportchef Thomas Eichin

Bremen - Werder und seine Rasenheizung auf dem Trainingsplatz – es ist eine unendliche Geschichte. In der Vergangenheit gab es immer wieder Probleme. Und aktuell erneut.

„Die Stromrechnung ist bezahlt“, witzelte Sportchef Thomas Eichin, fügte aber mit ernsterem Ton an: „Die Heizung funktioniert nicht optimal. Daran müssen wir verstärkt arbeiten.“ Trainer Viktor Skripnik hatte auf dem Trainingsplatz einen „gefrorenen Fleck“ entdeckt: „Und wenn es mal hart und mal weich ist, ist das gefährlich.“ Deswegen trainierte Werder am Mittwoch im Weserstadion. Gestern war dann jedoch alles wieder gut, das Geläuf nicht mehr vereist.

mr

Mehr zum Thema:

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Dorothee Schumacher eröffnet die Berliner Fashion Week

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Frachter prallt gegen Brücke - Schiffsführer tot

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Neujahrsempfang der Stadt Visselhövede

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Koalition: Interne Ermittler sollen Fall Amri klären

Meistgelesene Artikel

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Grillitsch geht! Ein Wechsel, der Werder wehtut

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Test gegen Moskau verloren - Capin wechselt zu Davala

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Wie beliebt ist Werder Bremen in Deutschland?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Hat Werder Interesse an einem Mittelfeldspieler aus Frankreich?

Kommentare