Einheitliche Handhabung erwünscht

Werder-Präsident Hess-Grunewald über Geisterspiel gegen Bayer 04: „Große finanzielle Nachteile“

Am Dienstagnachmittag nahm Hubertus Hess-Grunewald, Präsident des SV Werder Bremen, Stellung zum Geisterspiel der Grün-Weißen am kommenden Montag gegen Bayer 04 Leverkusen. Dabei ging es um finanzielle Aspekte, eine mögliche Wettbewerbsverzerrung und den Austausch mit der DFL und anderen Clubs.

Film ab! mehr zum Thema gibt es hier: So läuft das Geisterspiel von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen und das sind die Folgen des Coronavirus für Club und Fans.

Quelle: DeichStube

Rubriklistenbild: © gumzmedia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Werder wird unbesiegbar - und kämpft sich gegen Hoffenheim zum nächsten Punkt

Werder wird unbesiegbar - und kämpft sich gegen Hoffenheim zum nächsten Punkt

Werder wird unbesiegbar - und kämpft sich gegen Hoffenheim zum nächsten Punkt
Ausgerechnet Baumann und Kohfeldt holen Bargfrede zurück zu Werder

Ausgerechnet Baumann und Kohfeldt holen Bargfrede zurück zu Werder

Ausgerechnet Baumann und Kohfeldt holen Bargfrede zurück zu Werder
So viel Werder steckt in Hoffenheim: Kohfeldt und Hoeneß im Vergleich

So viel Werder steckt in Hoffenheim: Kohfeldt und Hoeneß im Vergleich

So viel Werder steckt in Hoffenheim: Kohfeldt und Hoeneß im Vergleich
Werder Bremen verneint Insolvenzgefahr – und ein grün-weißer Appell von Kohfeldt

Werder Bremen verneint Insolvenzgefahr – und ein grün-weißer Appell von Kohfeldt

Werder Bremen verneint Insolvenzgefahr – und ein grün-weißer Appell von Kohfeldt

Kommentare