Trotz schlechter Bilanz in Gladbach hofft Werder auf Auswärtssieg

Noch ein Piza-Rekord im Borussia-Park

+
Florian Grillitsch (r) und Anthony Ujah (l) bejubeln Torschütze Claudio Pizarro.

Bremen - Am Freitagabend (20.30/Sky) kommt es zum Aufeinandertreffen zwischen Borussia Mönchengladbach und Werder Bremen. Im Borussia-Park gelang Werder im DFB-Pokal-Spiel Mitte Dezember einer der besten Auftritte der Saison. Ansonsten fällt der Rückblick auf die Duelle im Gladbacher Stadion bescheiden aus.

Wenn Werder Bremen am Freitagabend in Mönchengladbach antreten muss, sind die Rollen scheinbar klar verteilt. Der Abstiegskandidat von der Weser trifft auf den Vorjahres-Dritten, der nach dem Trainerwechsel zu Saisonbeginn lange unschlagbar wirkte. Das war am 9. Februar 2004 noch ganz anders. Bremen kam nach 18 Spieltagen als Ligaprimus zum Tabellen-Vierzehnten an den Niederrhein. Nach einem glücklichen Pokal-Sieg gegen Greuther Fürth lief es aber auch beim Ligaspiel durchwachsen. Als Mladen Krstajic in der 71. Minute mit Gelb-Rot vom Platz fliegt, steht es nur 1:1. Dennoch kommen die Grün-Weißen zum Erfolg: Frank Baumann staubt in der Nachspielzeit zum Siegtreffer ab. Ein ebenso wichtiger wie hart erkämpfter Dreier auf dem Weg zur späteren Meisterschaft. Und das letzte Gastspiel der Bremer im Gladbacher Bökelbergstadion.

Wenige Monate später wird an der Hennes-Weisweiler-Allee die neue Spielstätte eingeweiht. Seitdem tun sich die Norddeutschen am Niederrhein schwer. In zehn Bundesligapartien in der neuen Arena entführten sie nur einmal die volle Punktzahl. 2,7 Gegentreffer kassierten sie im Schnitt, verloren dabei sieben Spiele. Der Borussia-Park ist kein gutes Pflaster für den SVW. Aber es gibt sie eben doch, die eine Ausnahme in der Saison 2010/11. Im Jahr, das einen Wendepunkt für Gladbach darstellte. Nach dem Trainerwechsel zu Lucien Favre landeten sie beinahe sensationell noch auf dem Relegationsplatz und sicherten dort den Klassenerhalt. Seitdem ging es für die Fohlenelf bergauf.

Als Bremen Ende Oktober 2010 nach Gladbach reist, sitzt aber noch Michael Frontzeck auf der Trainerbank. Zwar spielt auch Bremen keine gute Saison, gegen Gladbach aber wird es eine klare Angelegenheit. Erst trifft Marko Marin per Freistoß, dann legt er für Wesley und Aaron Hunt auf. Ein Eigentor von Per Mertesacker bringt den Gegner zwar noch einmal heran, in Minute 75 aber macht Claudio Pizarro alles klar. Er markiert nicht nur den Sieg, sondern auch einen neuen Rekord. Sein 134. Bundesliga-Tor macht ihn zum treffsichersten Ausländer der Bundesliga. Giovanne Elber hatte für Bayern München und den VfB Stuttgart 133 Mal getroffen.

Pizarros Karriere in Bildern

In den seither vergangenen fünf Spielzeiten trifft der peruanische Torjäger munter weiter, hat inzwischen 181 Tore auf dem Konto, DFB-Pokal und Champions League nicht eingeschlossen. Gegen Gladbach aber traf er lange nicht – bis zum furiosen Schlagabtausch am 15. Dezember 2015. Beim 4:2-Sieg im DFB-Pokal-Achtelfinale trifft er mit seinem erst zweiten Saisontreffer zum zwischenzeitlichen 3:2. Damit platzte der Knoten, seitdem traf der 37-Jährige gegen Eintracht Frankfurt, auf Schalke und gegen Berlin gleich doppelt.

Sollte seine Serie Bestand haben, stehen die Chancen auf drei Punkte im sonst so gefürchteten Borussia-Park, und damit den dritten Sieg gegen Gladbach in dieser Saison, gut. Denn während Werder mit vier Punkten überraschend stark in die Rückrunde startete, steht Gladbach im neuen Jahr noch ohne Zähler da, von den letzten fünf Begegnungen gewannen sie nur eins. Neben den vielen Langzeitverletzten sitzt zudem Kapitän Granit Xhaka das letzte Spiel seiner Rotsperre ab. So eindeutig sind die Rollen also keineswegs verteilt. Und ganz nebenbei wird Pizarro wieder einen Rekord im Borussia-Park aufstellen: Er bestreitet seinen 400. Einsatz in der Bundesliga, so viele wie kein Ausländer vor ihm.

ch

Mehr zum Thema:

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Werder-Training am Donnerstag

Werder-Training am Donnerstag

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Zehn Wohntrends 2017 - aktuelle Hits im Möbelhaus

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Lawine verschüttet Hotel in Italien - viele Tote

Meistgelesene Artikel

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Bereit für Dortmund

Bereit für Dortmund

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Für Tuchel beginnt in Bremen die Reifeprüfung

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare