Bargfrede zu Besuch im #DeichFUMS-Podcast

Philipp Bargfrede über seine neue Rolle bei Werder Bremen: „Ich bin ein Stück weit Co-Trainer“

Philipp Bargfrede (mi.) besuchte Timo Strömer und Björn Knips im #DeichFUMS-Podcast - der Audiosäge der DeichStube über Werder Bremen.
+
Philipp Bargfrede (mi.) besuchte Timo Strömer und Björn Knips im #DeichFUMS-Podcast - der Audiosäge der DeichStube über Werder Bremen.

Bremen – Nach dem überraschenden Profi-Comeback für Werder Bremen in der vergangenen Spielzeit ist Philipp Bargfrede nun wieder Spieler der U23 und sehr zufrieden mit seiner neuen Rolle als „Ausbildungshelfer“. Eine Rückkehr zu den Profis sei aktuell kein Thema, wie der 32-Jährige im #DeichFUMS-Podcast erklärt.

Philipp Bargfrede freut sich auf die neue Saison – auf die der Werder-Profis als Zuschauer und auf die Spielzeit der U23 als Aktiver. „Das ist eine richtig geile 2. Liga“, so Bargfrede im #DeichFUMS-Podcast. Dass er bei der Mission Wiederaufstieg nicht mehr auf dem Platz stehen wird, sei für ihn keine große Sache: „Ich bin stark eingebunden bei der U23, spiele selbst noch und fungiere ein Stück weit als Co-Trainer. Darauf liegt jetzt mein Fokus, darauf freue ich mich.“

Der Vertrag von Philipp Bargfrede bei den Profis des SV Werder Bremen war im Sommer 2020 nicht verlängert worden. Eine Zäsur, denn Bargfrede hatte seit 2004 ununterbrochen für die Bremer gespielt. Doch schon Ende Oktober holten ihn die Grün-Weißen wieder zurück - allerdings zur U23, um dort den jungen Spielern mit seiner Erfahrung zu helfen. In der Endphase der Abstiegs-Saison nominierte ihn Trainer Florian Kohfeldt dann überraschend für den Profikader. Bargfrede kam je einmal in der Bundesliga und im DFB-Pokal zum Einsatz.

Ist für Philipp Bargfrede eine Rückkehr zu den Profis von Werder Bremen vom Tisch?

Inzwischen sei der Abstieg halbwegs verdaut, so Bargfrede, seine Aufgabe bei den Grün-Weißen wieder eine andere: „Wir haben mit der U23 eine wichtige Saison vor uns. Es ist wichtig, dass die Jungs die nächsten Entwicklungsschritte machen und dann hoffentlich zeitnah eine Option für die Profis sind.“ Der Routinier wird die Werder-Talente demzufolge auf ihrem Weg in die Zweitliga-Mannschaft als eine Art „Ausbildungshelfer“ unterstützen. Aber ist eine erneute Rückkehr in den Profi-Kader damit wirklich vom Tisch? „Das ist Stand jetzt kein Thema“, so Philipp Bargfrede im #DeichFUMS-Podcast: „Ich freue mich einfach auf meinen Spieler- und Co-Trainer-Job bei der U23.“ Der Nachwuchs des SV Werder Bremen eröffnet die neue Saison der Regionalliga Nord am Freitag, 13. August 2021, um 18 Uhr beim VfB Oldenburg – dann voraussichtlich mit Bargfrede als Anführer der U23. Wie Philipp Bargfrede das neue Werder-Trikot gefällt, ob eine 44 auf allen neuen Jerseys versteckt ist, und welche Chancen er den Grün-Weißen auf den Wiederaufstieg einräumt, hört und seht ihr in der 39. Episode von #DeichFUMS. (tst) Auch interessant: So seht Ihr den Zweitliga-Auftakt von Werder Bremen gegen Hannover 96 live im TV!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Werder-Stürmer Osako offenbar vor Wechsel nach Japan

Werder-Stürmer Osako offenbar vor Wechsel nach Japan

Werder-Stürmer Osako offenbar vor Wechsel nach Japan
Offiziell: Johannes Eggestein verlässt Werder Bremen und wechselt nach Antwerpen

Offiziell: Johannes Eggestein verlässt Werder Bremen und wechselt nach Antwerpen

Offiziell: Johannes Eggestein verlässt Werder Bremen und wechselt nach Antwerpen
Werders „Gedankenspiel“: Josh Sargent bleibt und wird zum Torjäger

Werders „Gedankenspiel“: Josh Sargent bleibt und wird zum Torjäger

Werders „Gedankenspiel“: Josh Sargent bleibt und wird zum Torjäger
Personalsorgen bei Werder vor Pokal-Duell in Osnabrück: Yuya Osako und Kevin Möhwald fallen aus - Schmidt-Einsatz auf der Kippe

Personalsorgen bei Werder vor Pokal-Duell in Osnabrück: Yuya Osako und Kevin Möhwald fallen aus - Schmidt-Einsatz auf der Kippe

Personalsorgen bei Werder vor Pokal-Duell in Osnabrück: Yuya Osako und Kevin Möhwald fallen aus - Schmidt-Einsatz auf der Kippe

Kommentare