Pavlovic kämpft

+
Mateo Pavlovic

Bremen - Viele werden seinen Namen gar nicht mit Werder in Verbindung bringen: Mateo Pavlovic. Der Kroate kehrte nun nach anderhalbjähriger Ausleihe an Ferencvaros aus Ungarn zurück – und er will Bremen nicht mehr verlassen.

„Ich hatte eine gute Saison in Budapest mit einem guten Trainer (Thomas Doll, d.Red.). Jetzt glaube ich wieder an mich und hoffe, dass ich in Bremen bleiben kann“, sagte der 25-jährige Innenverteidiger gestern nach dem Laktattest. Bei dem hatte er durchaus für Eindruck gesorgt – nicht nur wegen seiner 1,96 Meter Körpergröße, sondern auch mit seinem Tempo. Pavlovic, den sich Geschäftsführer Thomas Eichin nach dem Aufstieg in die dritte Liga auch in der U23 vorstellen kann, lief in seiner Gruppe stets vorneweg.

kni

Mehr zum Thema:

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Mays Brexit-Rede ruft trotzige Reaktionen hervor

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Was die jüdische Küche zu bieten hat

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Rippen-Verletzungen können schwere Erkrankungen auslösen

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag fünf im Busch in Bildern

Meistgelesene Artikel

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Hoffen auf Delaney, Kritik an Kruse

Kommentare