Umweg über Regionalliga-Mannschaft

Oscar Schönfelder als Rashica-Erbe? In Werders U23 soll der Neuzugang jetzt Anlauf nehmen

Oscar Schönfelder nimmt einen Ball volley.
+
Oscar Schönfelder, Neuzugang des SV Werder Bremen, soll nach überstandener Sprunggelenksverletzung zunächst regelmäßig mit der U23 trainieren, um später ein Thema bei den Profis zu sein.

Bremen - Kurz hat er bei den Profis reinschnuppern dürfen, doch jetzt geht es für Oscar Schönfelder erstmal in der U23 des SV Werder Bremen weiter. Der Neuzugang aus der U19 von Mainz 05 soll in den kommenden drei bis vier Wochen im Bremer Nachwuchsteam aufgebaut werden, ehe er möglicherweise wieder zu den Profis stößt.

Oscar Schönfelder hatte wegen einer Sprunggelenksverletzung die komplette Vorbereitung der Bundesliga-Mannschaft des SV Werder Bremen verpasst, hat deshalb jetzt einen großen Rückstand. „Es ist alles ein bisschen unglücklich für ihn gelaufen“, sagt Clemens Fritz. Der Leiter Profi-Fußball macht dem 19-Jährigen aber auch Mut: „Wenn er seine Fitness zurückhat, wird er auch bei den Profis mittrainieren.“

Werder Bremen: Oscar Schönfelder ein Kandidat für die Bundesliga? „Wenn es sportlich passt, werden wir ihn nicht aufhalten“

Ob Oscar Schönfelder dann zeitnah auch ein Kandidat für Bundesliga-Einsätze sein kann, ist noch mal eine ganz andere Frage. „Wünschenswert ist es“, meint Fritz: „Wir wollen ihn als Spieler entwickeln und hoffen, dass dieser Entwicklungsprozess schnell vorangeht und er zu seiner Sicherheit findet.“ Denn Schönfelder ist allein von der Position her ein spannender Spieler. Linksaußen - das ist sein Ding. Dort spielt bei Werder Bremen aktuell noch Milot Rashica. Sollte der Verkaufsplan mit dem Kosovaren jedoch aufgehen, würde eine Planstelle im Kader frei. Nachrücker auf der Position könnten zwar Johannes Eggestein und Josh Sargent sein, doch gelernte Außenstürmer sind diese beiden nicht – im Gegensatz zu Schönfelder, von dem Fritz sagt: „Er bringt ein freches Element rein. Wenn es sportlich passt, werden wir ihn definitiv nicht aufhalten.“ (csa)

Zur letzten Meldung vom 15. September 2020:

Werder-Neuzugang Oscar Schönfelder mischt endlich mit

Viel hat nicht gefehlt zur Vollbeschäftigung beim SV Werder Bremen. Als Coach Florian Kohfeldt am Dienstagvormittag seine Spieler zum ersten Training des Tages bat, wurde nur einer vermisst: Milot Rashica. Der auf der Verkaufsliste stehende Linksaußen fehlt weiterhin wegen einer leichten Knieverletzung, von der nicht bekannt ist, wie schwer oder leicht sie tatsächlich ist.

Ein anderer Linksaußen hat dagegen seine Verletzungspause endlich beendet. Neuzugang Oscar Schönfelder trainierte erstmals mit dem Profi-Kader. Der 19-Jährige, der ablösefrei aus der U19 von Mainz 05 zum SV Werder Bremen gewechselt war, hatte wegen einer Sprunggelenksverletzung die gesamte Vorbereitung verpasst. Deshalb beginnt auch die Orientierungsphase bei ihm später. Der Plan war, dass nach der Vorbereitung entschieden werden sollte, ob Schönfelder im Trainingsbetrieb direkt bei den Profis andocken darf oder ob er zunächst besser mit der U23 übt. Die Weichenstellung verzögert sich nun.

Werder Bremen: Tahith Chong trainiert ohne Probleme

Seine erste Einheit beendete Schönfelder am Dienstag vorzeitig, doch das war so geplant gewesen. Auch Niklas Moisander und Ömer Toprak gingen nach Absprache schon vor Ende der Einheit in die Kabine. Ersatztorwart Stefanos Kapino musste dagegen abbrechen. Nach einem Ausflug aus dem Strafraum und einer Risiko-Grätsche gegen Tahith Chong ging es bei ihm nicht weiter. Nach ernsthaften Problemen sah es bei dem Griechen jedoch nicht aus. Und apropos Chong: Der Niederländer, der im Pokalspiel beim FC Carl Zeiss Jena nur knapp an einer Verletzung vorbeigeschrammt war, trainierte ohne erkennbare Beschwerden. (csa)

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

München feiert Ersatz-Wiesn

München feiert Ersatz-Wiesn

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fans feiern Bundesliga-Rückkehr - BVB gewinnt Topspiel

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Fotostrecke: Werder-Niederlage gegen Hertha bei Fan-Rückkehr

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Playstation 5 und Xbox Series im Überblick

Meistgelesene Artikel

Werder-Coach Florian Kohfeldt: „Das war dumm“ – die Stimmen zur Pleite gegen Hertha BSC

Werder-Coach Florian Kohfeldt: „Das war dumm“ – die Stimmen zur Pleite gegen Hertha BSC

Werder-Coach Florian Kohfeldt: „Das war dumm“ – die Stimmen zur Pleite gegen Hertha BSC
Werder in Noten gegen Hertha BSC: Josh Sargent und Yuya Osako völlig neben der Spur

Werder in Noten gegen Hertha BSC: Josh Sargent und Yuya Osako völlig neben der Spur

Werder in Noten gegen Hertha BSC: Josh Sargent und Yuya Osako völlig neben der Spur
Üble Pleite gegen Hertha BSC: Werder Bremen sofort wieder im Abstiegskampf

Üble Pleite gegen Hertha BSC: Werder Bremen sofort wieder im Abstiegskampf

Üble Pleite gegen Hertha BSC: Werder Bremen sofort wieder im Abstiegskampf
Kein Werder-Angebot, darum ist Claudio Pizarro zurück beim FC Bayern

Kein Werder-Angebot, darum ist Claudio Pizarro zurück beim FC Bayern

Kein Werder-Angebot, darum ist Claudio Pizarro zurück beim FC Bayern

Kommentare