Werder-Bremen - Österreicher nominiert

Österreicher nominiert

+
Abwehrchef Sebastian Prödl ist für das Länderspiel am Samstag nominiert.

Bremen - Nach dem richtungsweisenden Heimspiel gegen den SC Freiburg am Samstag ist schon wieder Länderspielpause – und dann werden auch einige Bremer Profis Werder vorübergehend verlassen.

Die ersten Nominierungen gab es gestern. Österreichs Nationaltrainer Marcel Koller hat Abwehrchef Sebastian Prödl und Mittelfeldmann Zlatko Junuzovic in seinen Kader berufen. Die Österreicher haben einen EM-Qualifikations-Doppelpack vor der Brust, treten am 9. Oktober in Moldawien (in der Hauptstadt Chisinau) an und empfangen dann am 12. Oktober in Wien Montenegro. In der Auftaktpartie der Qualifikationsgruppe G hatte das Team Austria zu Hause 1:1 gegen Schweden gespielt.

mr

Mehr zum Thema:

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Glückwunsch, Per!

Glückwunsch, Per!

Kommentare