Petersen trauert „Riesen“ nach

+
Nils Petersen

Bremen - Nils Petersen war ein bisschen hin- und hergerissen: Einerseits die Freude über sein drittes Saisontor – andererseits der Frust über die anderen Chancen, die er ausließ:

 „Natürlich hätte ich gerne noch ein zweites gemacht.“ Möglichkeiten dazu waren reichlich vorhanden. Petersen schoss sechs Mal aufs Tor, so oft wie kein anderer in der Partie. Besonders trauerte der 23-Jährige dem „Riesen“, wie er seinen Hochkaräter nannte, in der 59. Minute hinterher: „Schade, dass der nicht drin war.“ mr

Greuther Fürth gegen den SV Werder Bremen

Die Einzelkritik: Werder Bremen in Fürth

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Trotz Aus: Großartige Tage für Mischa Zverev in Melbourne

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Autostudien mit nachwachsenden Rohstoffen

Meistgelesene Artikel

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Thanos Petsos zum FC Fulham?

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

Wenn die Kette pendelt: Nouris Defensiv-Konzept

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

"Hungrig auf Spielzeiten" - Florian Kainz will mehr

Junuzovic vor der Rückkehr

Junuzovic vor der Rückkehr

Kommentare