Auch Augustinsson und Johannsson dabei

Moisander ist fit für den BVB

+
Werder-Trainer Florian Kohfeldt kann gegen Dortmund auf Abwehrchef Niklas Moisander setzen.

Bremen - Werder-Trainer Florian Kohfeldt kann im Bundesliga-Spiel am Sonntag (18 Uhr) gegen Borussia Dortmund auf Abwehrchef Niklas Moisander bauen.

Der Innenverteidiger hatte am Mittwochnachmittag das Training mit Problemen am Oberschenkel abgebrochen. „Es ist zum Glück nichts Schlimmes“, sagte Kohfeldt bei der Pressekonferenz am Freitag. „Er wird uns zur Verfügung stehen.“

Erwartungsgemäß wieder mit dabei ist Ludwig Augustinsson. Der Linksverteidiger hatte wegen einer Verletzung am Oberschenkel drei Spiele verpasst, war unter der Woche dann ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Kohfeldt hatte auch am Mittwoch bereits verraten, dass er gegen den BVB wieder mit dem Schweden plant.

Bargfrede und Kainz fehlen gelbgesperrt

Auch Aron Johannsson soll wieder im Kader stehen. Der Stürmer hatte wegen einer Knöchelverletzung zwei Spiele verpasst, war dann bei 0:2-Niederlage gegen den VfB Stuttgart wieder eingewechselt worden. Unter der Woche trainierte Johannsson dennoch zunächst nur individuell. Am Freitag soll der US-Isländer aber wieder in der Mannschaftseinheit mitmischen.

Verzichten muss Werder neben den Langzeitverletzten am Sonntag auf die gelbgesperrten Philipp Bargfrede und Florian Kainz. „Ich bin zuversichtlich, dass wir ihn für dieses eine Spiel ersetzen können“, sagte Kohfeldt über Stammspieler Bargfrede. „Allerdings nicht eins zu eins, sondern im Verbund.“

Schon gelesen?

Zlatko Junuzovic vor Wechsel zu Red Bull Salzburg

Talent David Philipp verlängert Vertrag

Niklas Moisander: Seine Karriere in Bildern

Niklas Moisander
Niklas Moisanders Karriere begann beim finnischen Klub Turun Palloseura, bevor ihn Ajax Amsterdam 2004 für die zweite Mannschaft verpflichtete. Von dort wechselte er 2006 zum FC Zwolle, zwei Jahre später nahm ihn der AZ Alkmaar unter Vertrag. © imago
Niklas Moisander
Dort war er direkt Stammspieler und holte in seiner ersten Saison 2008/09 die niederländische Meisterschaft. © imago
Niklas Moisander
Moisander absolvierte insgesamt über 150 Spiele für AZ Alkmaar, spielte in der Saison 2009/10 in der Champions League und in den beiden folgenden Jahren in der Europa League. 2012 rückte Alkmaar bis ins Viertelfinale vor, in den letzten Spielen mit Moisander als Kapitän. © imago
Niklas Moisander
Nach seinem Wechsel zurück zu Ajax Amsterdam in der Saison 2012/13 erzielte der Innenverteidiger im ersten Spiel für den neuen Verein sein erstes von insgesamt sieben Toren für die Niederländer. © imago
Niklas Moisander
In dieser Saison und in der folgenden konnte er zwei weitere Meisterschaften feiern. Seine letzte Spielzeit (2014/15) bei Ajax bestritt Moisander als Mannschaftskapitän. © imago
Niklas Moisander
Im internationalen Geschäft war er mit Ajax in allen drei Jahren vertreten, da die Niederländer als Meister für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert waren. © imago
Niklas Moisander
Es folgte eine Saison in der italienischen Liga bei Sampdoria Genua 2015/16. © imago
Niklas Moisander
Im Sommer 2016 verpflichtete Werder Bremen den Innenverteidiger. © nordphoto
Niklas Moisander
Auch hier war er ganz schnell Stammspieler. 2016/17 absolvierte er 30 von 34 Ligaspielen. © Gumz
Niklas Moisander
In einigen Spielen, wie hier im September 2017 gegen Freiburg, führte Moisander die Mannschaft sogar als Kapitän auf den Platz. © Gumz
Niklas Moisander
Für seine Heimat Finnland debütierte er 2008 in der Nationalmannschaft. Dort spielt er zeitweise auch als Außenverteidiger oder im defensiven Mittelfeld. © imago
Niklas Moisander
Im November 2017 beendete Moisander, der seit der Saison 2011/12 Kapitän war, seine Nationalmannschaftskarriere. Für eine Europa- oder Weltmeisterschaft konnten die Finnen sich in dieser Zeit nicht qualifizieren. © imago
In der Saison 2017/18 wurde Moisander zum Abwehrchef und einem unangefochtenen Stammspieler.
In der Saison 2017/18 wurde Moisander zum Abwehrchef und einem unangefochtenen Stammspieler. © gumzmedia

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Ford Focus im Test: Aller guten Dinge sind vier

Essen für Kinder selbst gemacht

Essen für Kinder selbst gemacht

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Dramatische Bilder: Autobahnbrücke in Genua eingestürzt

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London

Meistgelesene Artikel

Kohfeldt vertraut Plogmann

Kohfeldt vertraut Plogmann

Testspiel, Tickets und Tradition: Alles zum Tag der Fans

Testspiel, Tickets und Tradition: Alles zum Tag der Fans

Pizarro: „Heute waren viele Beine am Ende schwer“

Pizarro: „Heute waren viele Beine am Ende schwer“

Klaassen im Interview: „Plötzlich steht da Johan Cruyff“

Klaassen im Interview: „Plötzlich steht da Johan Cruyff“

Kommentare