Füllkrug: Noch ist die Zeit nicht reif

+
Niclas Füllkrug

Bremen - Das Thema Niclas Füllkrug gärt weiter bei Werder Bremen. Per Rückkaufoption (fixe Ablöse bei 1,8 Millionen Euro) könnten die Bremer den Stürmer des 1. FC Nürnberg zurückholen. Die Absicht besteht, doch die Umsetzung lässt auf sich warten.

Grund: die noch ungeklärte sportliche Zukunft des SV Werder. „Wir werden abwarten, wie die Saison endet. Danach treffen wir eine Entscheidung. Wir haben die Option, und die gilt auch noch“, sagte Geschäftsführer Thomas Eichin. Möglich ist, dass die Bremer, die in der Relegation auf Füllkrug (14 Saisontore in Liga zwei) treffen könnten, auch nur an einem Weiterverkauf des 23-Jährigen interessiert sind.
csa

Mehr zum Thema:

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

Verabschiedung der „Churchville"-Diakonin Sarina Salewski 

XXL-Faschingsparty in Bothel

XXL-Faschingsparty in Bothel

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Meistgelesene Artikel

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Werder verliert gegen Dortmund: Viel Moral, null Ertrag

Rot für Drobny und andere Dummheiten

Rot für Drobny und andere Dummheiten

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

BVB mit Personalproblemen gegen Werder

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Fritz: "Müssen uns über die Niederlage ärgern"

Kommentare