Angreifer noch nicht bei 100 Prozent

Fitness? Bei Niclas Füllkrug bittet Werder-Coach Florian Kohfeldt um Verständnis

Niclas Füllkrug ärgert sich über eine vergebene Chance im Spiel von Werder Bremen gegen Hertha BSC.
+
Niclas Füllkrug ärgert sich über eine vergebene Chance im Spiel von Werder Bremen gegen Hertha BSC.

Bremen – Als Niclas Füllkrug in der 63. Minute endlich auf den Platz durfte, da lag der SV Werder Bremen gegen Hertha BSC zwar schon 0:3 zurück, doch irgendwie machte die Einwechslung des Stürmers trotzdem Mut. 

Er ist und bleibt mit seiner Wucht einfach ein Hoffnungsträger. Der 27-Jährige konnte die 1:4-Heimpleite zwar auch nicht mehr verhindern, „hat aber schon für Alarm gesorgt“, urteilte selbst Florian Kohfeldt. Aber der Coach des SV Werder Bremen erklärte auch, warum Niclas Füllkrug im zweiten Pflichtspiel der Saison erneut zunächst nur auf der Bank gesessen hatte.

Werder Bremen: Florian Kohfeldt hält Niclas Füllkrug „nicht freiwillig zurück“

„Bei Niclas hatte ich in der Woche das Gefühl, dass er noch nicht so weit war, dass er beginnen und 90 Minuten gehen kann“, meinte Kohfeldt und betonte: „Ich halte ihn ja nicht freiwillig zurück. Aber er war zehn Monate verletzt. Wir müssen den Moment finden, wann er soweit ist, dass er wieder Vollgas geben kann. Der Moment ist nicht mehr weit weg. Ich weiß, dass er brennt, aber ich habe auch eine Fürsorgepflicht gegenüber den Spielern.“

Fast genau vor einem Jahr hatte sich Niclas Füllkrug im Training das Kreuzband gerissen. Mitte Juni feierte er sein Comeback, spielte inklusive Relegation sechs Mal und absolvierte nach dem Urlaub die komplette Sommer-Vorbereitung. Bei seinen Einsätzen zuletzt wirkte er zwar sehr energisch, aber sein Bewegungsablauf gerade bei kurzen, schnellen Bewegungen noch nicht ganz rund. Vielleicht hat ihn Florian Kohfeldt deshalb bislang nur von der Bank aus gebracht. Gegen die Hertha wäre die Rechnung fast sogar noch aufgegangen, Füllkrug verpasste nur knapp das 2:3 für Werder Bremen und damit den Türöffner für eine ganz heiße Schlussphase. (kni)

Mehr News zum SV Werder Bremen

Zoff zwischen Werder-Profi Davie Selke und Martin Hinteregger? Der Frankfurt-Profi ätzt gegen den Stürmer des SV Werder Bremen!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest

Pixel 5 und 4a 5G im Praxistest

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

Mit kleinen Kutschen durch Corona-Sommer

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

Mit diesen Lebensmitteln schlemmen Sie schlechte Laune ganz einfach weg

So geht Brot auf Europäisch

So geht Brot auf Europäisch

Meistgelesene Artikel

Werder-Rückholaktion: Bargfrede kurz vor der Unterschrift

Werder-Rückholaktion: Bargfrede kurz vor der Unterschrift

Werder-Rückholaktion: Bargfrede kurz vor der Unterschrift
Werder Bremen darf endlich mit der KfW verhandeln, steht aber vor neuen Hürden

Werder Bremen darf endlich mit der KfW verhandeln, steht aber vor neuen Hürden

Werder Bremen darf endlich mit der KfW verhandeln, steht aber vor neuen Hürden
Abwehr des SV Werder: Neue Hierarchie im Zentrum - Wer darf neben Marco Friedl spielen?

Abwehr des SV Werder: Neue Hierarchie im Zentrum - Wer darf neben Marco Friedl spielen?

Abwehr des SV Werder: Neue Hierarchie im Zentrum - Wer darf neben Marco Friedl spielen?
Neuer Auto-Sponsor: Werder Bremen steht kurz vor einer Einigung mit Mercedes Benz

Neuer Auto-Sponsor: Werder Bremen steht kurz vor einer Einigung mit Mercedes Benz

Neuer Auto-Sponsor: Werder Bremen steht kurz vor einer Einigung mit Mercedes Benz

Kommentare