Rückkehr nach Fuß-OP

Woltemade-Comeback beim SV Werder Bremen rückt näher - Werner freut sich auf weitere Option: „Für uns sehr positiv“

Nick Woltemade hat wieder gut lachen: Der 19-jährige Offensivspieler ist nach dreimonatiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurückgekehrt.
+
Nick Woltemade hat wieder gut lachen: Der 19-jährige Offensivspieler ist nach dreimonatiger Verletzungspause ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurückgekehrt.

Bremen – Am vergangenen Freitag endete für Nick Woltemade eine dreimonatige Leidenszeit: Der 19-Jährige absolvierte erstmals nach seiner Fuß-Operation im Herbst ein vollumfängliches Mannschaftstraining beim SV Werder Bremen. Und geht es nach Werder-Trainer Ole Werner, soll der 1,98 Meter große Hüne ab sofort wieder Dauergast im Kreise seiner Teamkollegen sein. 

„Nicks Rückkehr ins Mannschaftstraining ist nach der langen Pause für ihn, aber auch für uns sehr positiv”, betonte Ole Werner und ergänzte: „Er ist nun wieder voll mit dabei und soll das Teamtraining diese Woche fortsetzen.” 

Werder Bremen: Nick Woltemade zurück im Mannschaftstraining - Kader-Rückkehr nach der Länderspielpause?

Die Frage, ob Nick Woltemade damit auch schon zu einer Option für den Kader des SV Werder Bremen gegen Fortuna Düsseldorf werde, beantwortete der 33-Jährige sehr zurückhaltend: „Er ist natürlich deutlich länger ausgefallen als beispielsweise die Spieler, die jetzt in Quarantäne waren. Insofern müssen wir erstmal schauen, wie er die Belastung toleriert.” Sollten keine Probleme auftreten, „werden wir sehen, was für ihn und uns Sinn ergibt.“ 

Auch interessant: Werder Bremen an Premier-League-Profi Pascal Groß interessiert – Berater am Weserstadion gesichtet

Im Mittelpunkt der Überlegungen des Werder-Coaches steht dabei die Frage nach Woltemades Fitnesszustand. Werner: „Wir müssen sehen, ob er körperlich schon so weit ist, dass er uns helfen kann. Bei ihm gilt es aufgrund der längeren Ausfallzeit natürlich mehr Dinge zu beachten als bei den anderen Rückkehrern.” Übersetzt könnte das heißen: Eine Kader-Rückkehr beim SV Werder Bremen dürfte für Nick Woltemade frühestens am übernächsten Wochenende gegen den SC Paderborn (22. Januar), vielleicht sogar erst nach der Länderspielpause im Heimspiel gegen den Karlsruher SC (5. Februar) ein Thema werden. (mwi) Update: Jetzt ist auch Stürmer Niclas Füllkrug raus aus der Isolation! Dafür gibt es einen neuen Corona-Fall bei Werder Bremen!

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Werner testet den zweiten Anzug und hofft auf „Werder-Fußball“ gegen PEC Zwolle

Werner testet den zweiten Anzug und hofft auf „Werder-Fußball“ gegen PEC Zwolle

Werner testet den zweiten Anzug und hofft auf „Werder-Fußball“ gegen PEC Zwolle
Heimlich, still und torgefährlich: Marco Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt

Heimlich, still und torgefährlich: Marco Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt

Heimlich, still und torgefährlich: Marco Friedl hat sich fast unbemerkt zum Werder-Leistungsträger entwickelt
Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Ömer Toprak ganz entspannt

Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Ömer Toprak ganz entspannt

Trotz Transfer-Interesse von Trabzonspor: Werder bei Ömer Toprak ganz entspannt
„Ruhe tut gut!“ Warum Baumann das Werder-Team im Moment nicht mit Transfers verändern will

„Ruhe tut gut!“ Warum Baumann das Werder-Team im Moment nicht mit Transfers verändern will

„Ruhe tut gut!“ Warum Baumann das Werder-Team im Moment nicht mit Transfers verändern will

Kommentare