U19-Stürmer schindet Eindruck

Werder Bremen mit Nick Woltemade gegen Düsseldorf

+
U19-Stürmer Nick Woltemade (Mitte) deutete im Profi-Trainingslager des SV Werder Bremen auf Mallorca schon häufiger seine Qualitäten an.

Palma/Bremen – Um seine langen, dürren Beine hatte sich Nick Woltemade eine Trainingsjacke gebunden. Um nicht zu frieren an diesem kühlen Spätnachmittag auf Mallorca. Während die allesamt älteren Kollegen sich in einem Trainingsspiel des SV Werder Bremen abrackerten, stand der 17-Jährige an eine Bande gelehnt am Spielfeldrand und sah interessiert zu.

Er war in diesem Moment nicht gefragt, 22 andere jagten über den Platz. Und so übernahm Nick Woltemade die Rolle des Beobachters. Und des Lernenden. Denn deshalb war der gerade mal 17 Jahre alte, schlaksige Stürmer überhaupt nur mitgeflogen ins Trainingslager des SV Werder Bremen. Lernen und wachsen sollte er – auch wenn sich Letzteres bei einem 1,98 Meter großen jungen Mann etwas komisch anhört.

In anderen, den weitaus meisten Trainingseinheiten bekam Woltemade natürlich auch die Chance, sich gegen die arrivierten Bremer Profis zu beweisen. Im Testspiel gegen den AC Monza stürmte er gar an der Seite von Claudio Pizarro. Dass er dabei auf Trainer Florian Kohfeldt einen guten Eindruck machte, ist anzunehmen. Denn nach Informationen der DeichStube bleibt Woltemade auch für den Rückrundenauftakt gegen Fortuna Düsseldorf im Bundesliga-Kader.

Werder Bremen: Nick Woltemade ist ein ganz besonderes Talent

Kohfeldt hatte schon oft darauf hingewiesen, dass er den U19-Stürmer für ein ganz besonderes Talent hält. Woltemades Fähigkeiten sind auch sehr speziell. So groß und doch beweglich, gut am Ball trotz Schuhgröße 50 und vor allem torgefährlich – das sind seine Attribute. In der A-Junioren-Bundesliga ist der Hüne – obwohl noch jüngerer Jahrgang – einer der erfolgreichsten Torschützen. 13 Treffer in 13 Spielen stehen auf seinem Konto, im Schnitt ist er alle 88 Minuten erfolgreich. Deshalb hat es Woltemade schon sehr früh in Kohfeldts Blickfeld und auch in den Bundesliga-Kader geschafft. Bereits dreimal war er nominiert, doch immer blieb er ohne Einsatz.

Nick Woltemade behauptet sich gegen gleich vier Gegenspieler im Training des SV Werder Bremen - Trainer Florian Kohfeldt dürfte das gefallen.

Dass Woltemade nun auch in der kommenden Trainingswoche bei den Profis mitmischen darf, war zunächst nicht zu erwarten gewesen. Kohfeldt hatte deutlich angekündigt, auf Mallorca vor allem denen die Aufmerksamkeit zu schenken, „die für uns auch die Rückrunde bestreiten werden“. Nun wäre es sicher übertrieben zu glauben, dass Woltemade zu diesen Spielern gehören wird. Aber wie sich zeigt, gehört er zu jenen, über die Kohfeldt am Ende des Trainingslagers, ohne Namen zu nennen, gesprochen hatte. 

Werder Bremen: Wann feiert Stürmer Nick Woltemade sein Profi-Debüt?

Es sei „grundsätzlich denkbar“, im Abstiegskampf auch mal auf junge Spieler aus der U23 zu setzen, hatte der Coach eingeräumt. Oder eben auch aus der U19. „Dabei müssen wir sehr genau beobachten, wie sie mit dem Druck umgehen. Manchmal können sie aber auch eine unbekümmerte Note reinbringen“, so Kohfeldt, der möglicherweise speziell auf Woltemade zugeschnitten ergänzte: „Es ist schon so, dass sich diese Chancen positionsmäßig etwas nach vorne verlagern, weil da der eine Fehler nicht gleich der entscheidende ist.“

Woltemade darf also hoffen, dass den drei vergeblichen Anläufen tatsächlich bald das Bundesliga-Debüt folgt. Vielleicht noch vor seinem 18. Geburtstag am 14. Februar – dem Tag, der für ihn der Startschuss in eine Profi-Karrriere werden könnte. Endlich volljährig darf Woltemade auch endlich einen Profi-Vertrag unterschreiben. (csa)

Mehr News zu Werder Bremen

Vor dem Rückrunden-Start bei Fortuna Düsseldorf: Werder Bremens Generalprobe gegen Hannover 96 im Live-Ticker!

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

China schottet Wuhan und weitere Millionenstädte ab

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Strandwandern und Walfang-Historie auf Borkum

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

Bundesinnenministerium verbietet Neonazi-Gruppe "Combat 18"

Oaxaca kennen (fast) nur die Mexikaner

Oaxaca kennen (fast) nur die Mexikaner

Meistgelesene Artikel

Trotz Verletzung: Werder-Verteidiger Kevin Vogt lacht schon wieder

Trotz Verletzung: Werder-Verteidiger Kevin Vogt lacht schon wieder

Dreierkette hält dicht und wird doch gesprengt: Wenigstens auf Toprak kann Werder Bremen bauen

Dreierkette hält dicht und wird doch gesprengt: Wenigstens auf Toprak kann Werder Bremen bauen

Ex-Referee Rafati schützt Moisander: „Reaktion war menschlich und nachvollziehbar“

Ex-Referee Rafati schützt Moisander: „Reaktion war menschlich und nachvollziehbar“

Bowling oder Hexenwerk - Verletzung von Ludwig Augustinsson gibt Werder Bremen wieder Rätsel auf

Bowling oder Hexenwerk - Verletzung von Ludwig Augustinsson gibt Werder Bremen wieder Rätsel auf

Kommentare