Es bleibt dabei: Beckenprellung – mehr nicht

Nichts kaputt bei Bargfrede

+
Werder-Profi Bargfrede

Bremen - Dieses Ergebnis darf als gute Nachricht gewertet werden: Auch bei einer MRT ist bei Philipp Bargfrede kein Grund für die Schmerzen im Becken ausfindig gemacht worden. Heißt: Nichts ist kaputt, Bargfrede muss vermutlich nur abwarten, bis die Prellung – zugezogen gegen Leverkusen – vollständig abgeklungen ist. Über eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb – derzeit hat Bargfrede Sportverbot – soll daher von Tag zu Tag entschieden werden.

Gleiches gilt für Kapitän Clemens Fritz. Wegen seiner Fußprellung aus dem Augsburg-Spiel wurde er gestern noch geschont. Es ist aber nicht auszuschließen, dass er rechtzeitig zur Partie beim FC Schalke am Samstag (15.30 Uhr) wieder fit ist.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Ich treffe gerne Entscheidungen“: Werders neuer Trainer Ole Werner über seine Fußball-Idee und Vorgänger Anfang

„Ich treffe gerne Entscheidungen“: Werders neuer Trainer Ole Werner über seine Fußball-Idee und Vorgänger Anfang

„Ich treffe gerne Entscheidungen“: Werders neuer Trainer Ole Werner über seine Fußball-Idee und Vorgänger Anfang
So lief Werners erstes Training bei Werder Bremen

So lief Werners erstes Training bei Werder Bremen

So lief Werners erstes Training bei Werder Bremen
Wegen Corona-Krise: Werder will freiwillig weniger Zuschauer ins Stadion lassen

Wegen Corona-Krise: Werder will freiwillig weniger Zuschauer ins Stadion lassen

Wegen Corona-Krise: Werder will freiwillig weniger Zuschauer ins Stadion lassen
Corona-Alarm! Drei weitere Werder-Profis in Quarantäne

Corona-Alarm! Drei weitere Werder-Profis in Quarantäne

Corona-Alarm! Drei weitere Werder-Profis in Quarantäne

Kommentare