Es bleibt dabei: Beckenprellung – mehr nicht

Nichts kaputt bei Bargfrede

+
Werder-Profi Bargfrede

Bremen - Dieses Ergebnis darf als gute Nachricht gewertet werden: Auch bei einer MRT ist bei Philipp Bargfrede kein Grund für die Schmerzen im Becken ausfindig gemacht worden. Heißt: Nichts ist kaputt, Bargfrede muss vermutlich nur abwarten, bis die Prellung – zugezogen gegen Leverkusen – vollständig abgeklungen ist. Über eine Rückkehr in den Trainingsbetrieb – derzeit hat Bargfrede Sportverbot – soll daher von Tag zu Tag entschieden werden.

Gleiches gilt für Kapitän Clemens Fritz. Wegen seiner Fußprellung aus dem Augsburg-Spiel wurde er gestern noch geschont. Es ist aber nicht auszuschließen, dass er rechtzeitig zur Partie beim FC Schalke am Samstag (15.30 Uhr) wieder fit ist.

csa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Grusellabyrinth und Horror-Fest: Halloween in Deutschland

Wie werde ich Winzer/in?

Wie werde ich Winzer/in?

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Zu Tisch! - Große Tafeln brauchen Raum zum Wirken

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Meistgelesene Artikel

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Kommentare