Sportchef Eichin vertraut Wolf

Neuer Torwart kein Thema

+
„Raphael Wolf hat bei hohen Bällen eine sehr gute Strafraumbeherrschung“, findet Sportchef Thomas Eichin.

Bremen - Die Torhüter-Diskussion bei Werder hat gerade erst begonnen – und schon ist sie auch wieder beendet. Thomas Eichin hat ein Machtwort gesprochen. „Es ist kein Thema, im Winter einen Torwart zu holen“, stellt der Sportchef auf Nachfrage dieser Zeitung klar und gibt Raphael Wolf die größtmögliche Rückendeckung: „Er genießt mein absolutes Vertrauen.“

Wolf war nach der Partie am Sonntag in Frankfurt in die Kritik geraten, weil er vor dem 2:1 der Eintracht seinen Kasten zu zögerlich verlassen hatte. Der 26-Jährige bekam den Ball nicht zu greifen, prallte mit dem heranfliegenden Haris Seferovic zusammen – und der Schweizer beförderte die Kugel im Liegen mit dem Knie ins Tor. Wolf verletzte sich bei der Aktion so schwer, dass er ausgewechselt werden musste. Am Montag wurde eine Beckenkammprellung diagnostiziert, der Keeper muss pausieren. Sein Einsatz am Samstag gegen Hannover ist zwar nicht ausgeschlossen, aber fraglich.

„Das war ein klares Foul“, ärgert sich Eichin noch immer über die Entscheidung des Unparteiischen Christian Dingert. Der hatte weiterspielen und sich auch nicht von protestierenden Bremern umstimmen lassen.

Die beiden ehemaligen Bremer Keeper Tim Wiese und Dieter Burdenski monierten in dieser Zeitung, dass Wolf nicht mutig genug gewesen sei. „Vielleicht hätte er anders rauskommen und das brutaler lösen können“, stimmt Eichin ihnen zwar zu, schränkt aber auch ein: „Ich mache ihm da keinen Vorwurf.“ Denn grundsätzlich ist er von den Qualitäten der Bremer Nummer eins überzeugt: „Raphael hat bei hohen Bällen eine sehr gute Strafraumbeherrschung, da ist er sehr mutig und pflückt die Bälle runter.“ Gegen Frankfurt war es eher ein halbhoher Ball. „Da hat jeder Torwart so seine Problemchen“, findet Eichin und hakt das Torwart-Thema damit ab: „Ich hoffe, Raphael wird ganz schnell wieder fit.“

kni

Mehr zum Thema:

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Abstimmungen über Erdogans Präsidialsystem beginnen

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Ekici in Trabzon suspendiert

Ekici in Trabzon suspendiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Sane verrät: Sertic ist sehr interessiert

Kommentare