Der Finne ist als Führungsspieler fest eingeplant

Moisander: Stratege mit temporärem Handicap

+
Niklas Moisander

Bremen - Die Vollzugsmeldung kam am frühen Samstagabend: Niklas Moisander wird ein Bremer! Für 1,7 Millionen Euro wechselt der finnische Innenverteidiger an die Weser. Und Werder-Geschäftsführer Frank Baumann frohlockt: „Damit sind unsere Planungen in der Innenverteidigung abgeschlossen.“

Und Moisander, der 30-Jährige mit der Erfahrung aus mehr als 300 Erstligaspielen in Holland und Italien sowie aus 20 Champions-League-Partien, ist dabei so etwas wie der Königstransfer. Der 51-fache Nationalspieler sei „taktisch sehr geschickt“, beschreibt Baumann Moisanders Vorzüge: „Das ist ein Faktor, den wir auf alle Fälle brauchen. Wir brauchen Spieler, die eine gewisse Organisation auf dem Platz übernehmen. Da haben wir in den vergangenen ein, zwei Jahren ein bisschen ein Defizit gehabt. Es waren zu wenige Spieler da, die auf dem Platz die Richtung vorgegeben haben.“

Moisander kann das – da ist sich Baumann sicher. Wenn er denn erstmal wieder spielen kann. Derzeit ist das nicht der Fall. Nach einer Operation am linken Sprunggelenk Mitte Mai befindet sich der nur 1,83 Meter große Abwehrspieler noch in der Aufbauphase, kann deshalb während der Woche in Neuruppin nur individuell trainieren. Aber das sei kein Problem, meint Baumann und nimmt allen die Sorge, dass sich Werder einen zweiten Fall Aron Johannsson (sechs Mal gespielt, seither verletzt) ins Team geholt hat: „Es ist alles genau untersucht worden und alles in Ordnung. Wir wissen es nicht ganz genau, aber rechnen damit, dass Niklas im Laufe des Trainingslagers im Zillertal ins Mannschaftstraining einsteigen kann.“
csa/kni

Werder-Zugänge zur Saison 2016/2017

Werder Bremen
Florian Kainz (23) kommt von Rapid Wien zu Werder. Die Grün-Weißen sollen 3,5 Millionen Euro für den österreichischen Flügelspieler gezahlt haben. © imago
Werder Bremen
Thanos Petsos (25) wechselt genau wie Kainz aus Wien nach Bremen. Der defensive Mittelfeldspieler aus Griechenland wurde ablösefrei verpflichtet. © imago
Werder Bremen
Justin Eilers (28) soll Werders Sturm verstärken. Der Angreifer kommt ebenfalls ablösefrei von Dynamo Dresden zum SV Werder. © dpa
Werder Bremen
Lennart Thy (24) ist ab sofort auch eine Option für Werders Sturm, auch er kostet die Grün-Weißen keine Ablöse. © dpa
Werder Bremen
Jaroslav Drobny (36) kommt ablösefrei vom Hamburger SV. Der Keeper dürfte bei Werder Gerhard Tremmel als erfahrene Nummer zwei beerben. © dpa
Werder Bremen
Izet Hajrovic (24) ist faktisch zwar kein Neuzugang, wird an dieser Stelle aber trotzdem mit aufgeführt, da der Bosnier in der vergangenen Saison an den spanischen Erstligisten SD Eibar ausgeliehen war und nun an die Weser zurückkehrt. © nordphoto
Werder Bremen
Luca Caldirola (25) ist der nächste Leihspieler der in der kommenden Spielzeit wieder für Werder auflaufen wird. In der zurückliegenden Saison war der Italiener an Darmstadt 98 ausgeliehen. © nordphoto
Werder Bremen
Johannes Eggestein (18) stößt von Werders U19 zum Team von Trainer Viktor Skripnik. Der Mittelstürmer gilt als derzeit größtes Talent der Bremer und soll in der kommenden Saison erste Profiluft bei den Grün-Weißen schnuppern. © nordphoto
Stade Rennes hat Fallou Diagne nach Bremen ziehen lassen. Der 26-Jährige gilt bei den Bremern als gut ausgebildeter Innenverteidiger, der zuletzt eine gute Entwicklung hinter sich gebracht hat. © nph
Sampdoria vs Palermo
Niklas Moisander (30) ist der vierte Baustein der neuen Werder-Innenverteidigung - er kam von Sampdoria Genua. Er soll die Bremer rund 1,7 Millionen Euro Ablöse gekostet haben. © dpa
Max Kruse (28) wechselt vom VfL Wolfsburg zu Werder. Die Ablösesumme für den Stürmer soll bei rund 7,5 Millionen Euro liegen. © 
Lamine Sane (29) wechselt ablösefrei vom französischen Erstligisten Girondins Bordeaux an die Weser. Der Senegalese ist für die Innenverteidigung eingeplant, kann aber auch vor der Abwehr spielen. © nordphoto
GER, 1.FBL, Pressekonferenz Werder Bremen
Serge Gnabry (21) ist zurück in Deutschland. Nachdem er fünf Jahre in England spielte, wo er sich letztendlich nicht durchsetzen konnte, wechselt das "German Wunderkind" für geschätzte fünf Millionen Euro von Arsenal nach Bremen. © nordphoto
GER,  THOMAS DELANEY WECHSELT IM WINTER ZU WERDER BREMEN
Werders erster Neuzugang für die Rückrunde: Thomas Delaney. Der 25-jährige Mittelfeldspieler kommt vom FC Kopenhagen an die Weser und soll den Grün-Weißen rund zwei Millionen Euro gekostet haben. © nordphoto

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

Das waren die zwölf erfolgreichsten Deals aus "Die Höhle der Löwen"

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

BVB dominiert bei Weinzierl-Debüt - FCB beendet Negativserie

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Fotostrecke: Eggestein-Show auf Schalke

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Tausende Migranten warten auf Einreise nach Mexiko

Meistgelesene Artikel

Einzelkritik: Eggestein wird zur Waffe

Einzelkritik: Eggestein wird zur Waffe

Mögliche Aufstellung: Langkamp in einer Dreierkette gegen Schalke?

Mögliche Aufstellung: Langkamp in einer Dreierkette gegen Schalke?

Bargfrede und Harnik fallen gegen Schalke aus

Bargfrede und Harnik fallen gegen Schalke aus

Kruse und Langkamp fehlen beim Training, Trio von Länderspielen zurück

Kruse und Langkamp fehlen beim Training, Trio von Länderspielen zurück

Kommentare