„Würden uns mit ihm beschäftigen“

Klose wäre bei Eichin ein Thema

+
Miroslav Klose

Belek - Zwischen 2004 und 2007 erzielte Miroslav Klose in 89 Bundesliga-Spielen 53 Tore für Werder Bremen. Dann ging er – begleitet von einigen Misstönen – zu Bayern München. Nun liebäugelt einer mit der Rückkehr des mittlerweile 36 Jahre alten Weltmeisters. Werder-Geschäftsführer Thomas Eichin sagte der „Sport-Bild“: „Sollte Miroslav Klose auf den Markt kommen, würden wir uns damit natürlich beschäftigen. Er hat eine große Werder-Vergangenheit und in Bremen einen sehr guten Namen.“

Noch steht Klose bei Lazio Rom unter Vertrag. Doch seine Zeit dort läuft im Sommer nach dann vier Jahren vermutlich ab. Die Kritik an den Leistungen des Torjägers (37 Treffer in 98 Partien für die Römer) wird immer lauter. „Klose erlebt den Niedergang eines Stars“, schrieb zuletzt der „Corriere della Serra“ nach einer vergebenen Großchance.

Aber italienische Medien neigen zu drastischen Urteilen. In Eichins Gunst steht der WM-Rekordtorschütze offenbar deutlich höher – auch wenn Klose ein für einen Fußballer fast schon biblisches Alter erreicht hat. Die Spekulation über eine Rückkehr zu Werder hat es jedoch schon einmal gegeben – damals angeschoben von italienischen Medien. Robin Dutt, damals als Trainer frisch bei Werder, belächelte das Gerücht milde. „Da ich mir ungefähr vorstellen kann, was bei ihm auf dem Gehaltszettel steht, ist es völlig unrealistisch, nur einen Gedanken daran zu verschwenden“, hatte er im August 2013 gesagt.

csa

Mehr zum Thema:

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Alexander Zverev nun gegen Nadal - Djokovic ausgeschieden

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Die deutschen Promis bei der Berliner Fashion Week - Bilder

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Grippewelle 2017: Die aktuelle Lage in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Rummenigge redet nicht so gerne über Gnabry

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

„Auf dem Spinning-Rad im Kraftraum einfacher“

Kommentare