Winter-Abgänge bei den Werder

Keiner will den SV Werder Bremen verlassen und keine Anfragen für Milot Rashica

+
Laut Sportchef Frank Baumann liegen Werder Bremen keine Anfragen für Stürmer Milot Rashica vor.

Bremen – Der SV Werder Bremen sucht dringend neue Spieler für den Abstiegskampf. Aber was ist mit dem vorhandenen Personal? Der eine oder andere Profi dürfte mit seiner Situation nicht wirklich zufrieden sein, sich nach mehr Spielpraxis sehnen. Zum Beispiel Sebastian Langkamp oder vielleicht auch ein Johannes Eggestein.

Und was ist eigentlich mit Milot Rashica? Immer wieder tauchen Berichte auf, dass sich andere Clubs die Dienste des Außenstürmers vom SV Werder Bremen sichern wollen. Dabei wurden zuletzt Borussia Dortmund, Aston Villa und der SSC Neapel genannt.

Alles zum Trainingslager des SV Werder Bremen auf Mallorca im Live-Ticker der DeichStube!

Werder Bremen: „Keine Anfragen für Milot Rashica“

Sportchef Frank Baumann bleibt da ganz entspannt. „Es liegen keine Anfragen für Milot vor“, stellt er auf Nachfrage der DeichStube klar. Ohnehin hatten der Sportchef, Rashica selbst und dessen Berater stets betont, dass ein Wechsel im Winter kein Thema ist. Offenbar ist diese Botschaft bei den Verantwortlichen interessierter Vereine angekommen, und sie melden sich deshalb nicht. Denn sportlich hat der 23-Jährige mit sieben Treffern und drei Assists in 13 Spielen der Bundesliga-Hinrunde mehr als überzeugt.

Das gilt freilich nicht für alle Profis im Kader. Den ganz großen Frust schiebt aber offenbar kein Akteur. „Es hat bislang kein Spieler einen Wechselwunsch geäußert“, berichtete Baumann. Es sei auch nicht geplant, Spieler abzugeben – mit Ausnahme von Felix Beijmo. Der kehrt nach seiner Ausleihe an Malmö FF an die Weser zurück und soll sich gleich einen neuen Club suchen. (kni)

Mehr Transfer-News zu Werder Bremen

Der SV Werder Bremen will seine Defensive im Abstiegskampf verstärken und Jannik Vestergaard aus Southampton zurückholen! Bei einem Winter-Transferziel fahndet Sportchef Frank Baumann nach einem dominanten Charakter. Um ihn besser zu beschützen, hat Milot Rashica von Werder Bremen jetzt einen „Bodyguard“.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

Nächste Ehrung: Nowitzki erhält Lebenswerk-Laureus

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

„Suche schon mal 'ne Bahnverbindung nach Sandhausen“: Netzreaktionen zu #RBLSVW

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

Wussten Sie's? Acht Mythen über Schnupfen - und was hilft

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

„Bauernball“ im Gasthaus Hartje in Varrel

Meistgelesene Artikel

Werders U19-Trainer Marco Grote geht im Sommer

Werders U19-Trainer Marco Grote geht im Sommer

Transfer-Gerüchte-Ticker: Marcel Hartel im Werder-Fokus?

Transfer-Gerüchte-Ticker: Marcel Hartel im Werder-Fokus?

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder-Sportchef Baumann hält weiter an Trainer Kohfeldt fest: „Keine Nibelungentreue, sondern Überzeugung“

Werder gegen Dortmund - für Rashica das nächste Vorstellungsgespräch

Werder gegen Dortmund - für Rashica das nächste Vorstellungsgespräch

Kommentare