Vergleichsweise arm

+

BREMEN/NYON . Was die Champions-League wert ist, zeigt diese Zahl: Obwohl Werder in der vergangenen Saison als Letzter der Vorrundengruppe in Europa scheiterte, kassierten die Bremer 17,456 Millionen Euro (inklusive 8,656 Millionen aus dem TV-Pool) von der UEFA.

Das ist allerdings nur ein Bruchteil dessen, was Halbfinalist Schalke 04 einheimste. Mit 39,75 Millionen Euro war „Königsblau“ der deutsche Einnahme-Krösus. Der FC Bayern (Aus im Achtelfinale) kassierte 32,562 Millionen. Die meisten Gelder strichen die Finalisten Manchester United (53,197 Millionen) und Champions-League-Sieger FC Barcelona (51,025 Millionen) ein. Insgesamt schüttete die UEFA 754,1 Millionen Euro aus. 

 sid

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Baumann bestätigt Gnabry-Angebot

Manneh soll verlängern

Manneh soll verlängern

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

Wegen Caldirola – keine Chance für Ü 22-Kicker

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

„Es macht keinen Sinn, wenn er einer von acht Stürmern ist“

Kommentare