Mielitz darf morgen ran

Mielitz darf morgen ran

Freiburg - Mit Werder war in den vergangenen Jahren stets früh Schluss, vielleicht hat Sebastian Mielitz (25) mit dem SC Freiburg im Pokal mehr Glück. Die Breisgauer treten morgen (16 Uhr) bei Regionalligist Eintracht Trier an – und Mielitz steht im Tor. Das hat Trainer Christian Streich festgelegt. Heißen muss das aber noch nichts. Im Konkurrenzkampf mit Roman Bürki (23) ist „keine Entscheidung gefallen“, sagte Streich in „Bild“. Mielitz gibt sich angriffslustig: „Ich habe in der Vorbereitung gezeigt, dass mit mir zu rechnen ist, will dem Trainer die Entscheidung so schwer wie möglich machen.“

mr

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

Herbstmarkt in der Syker Innenstadt

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Meistgelesene Artikel

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Rosenberg zum dritten Mal Schwedischer Meister

Das passiert am Dienstag

Das passiert am Dienstag

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Schlimme Werder-Krise: Nouri bleibt, Psychologe kommt

Das passiert am Mittwoch

Das passiert am Mittwoch

Kommentare