Werder-Torwart

Daumen hoch! Zetterers Gips ist ab

+
Michael Zetterer strahlt: Der Gips ist ab!

Bremen - Als Michael Zetterer am Mittwoch am Werder-Trainingsgelände ankam, strahlte er übers ganze Gesicht - und zeigte mit der linken Hand demonstrativ die Geste: Daumen hoch!

Das Entscheidende dabei: Der Torwart trug keinen Gips mehr - der war ihm am Dienstag abgenommen worden. Im November hatte sich Zetterer erneut operieren lassen, weil sein linkes Handgelenk nach zwei Kahnbeinbrüchen nicht richtig verheilt war.

Wann genau der 22-Jährige wieder auf dem Fußballplatz stehen kann, ist unklar. „Ich habe mir keinen genauen Zeitraum gesteckt, ich muss es ausheilen lassen und darf nicht wieder zu früh anfangen“, sagte Zetterer kürzlich im „Mein Werder“-Interview. „Alles ganz in Ruhe angehen. Wenn es März ist, ist es März, wenn es Mai ist, ist es Mai.“

(han)

Daumen hoch: Der Gips an der linken Hand von Michael Zetterer ist ab! (Klicken zum Aufklappen)

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Deutschland nach 2:1 gegen Schweden wieder im WM-Rennen

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Zwei Zweier, viele Fünfer: Bilder und Noten vom deutschen Schicksalsspiel in Sotschi

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Kit Harington und Rose Leslie haben geheiratet

Meistgelesene Artikel

Ein schwieriges Kommen und Gehen: So verändert Werder seinen Kader

Ein schwieriges Kommen und Gehen: So verändert Werder seinen Kader

Karriereende verschoben: Christian Schulz kehrt zu Hannover 96 zurück

Karriereende verschoben: Christian Schulz kehrt zu Hannover 96 zurück

Kevin Schumacher stürmt für Werders U23

Kevin Schumacher stürmt für Werders U23

Werder testet gegen 1. FC Köln

Werder testet gegen 1. FC Köln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.