Eggestein nicht für DFB-Kader nominiert

Löw verzichtet auf Werder-Profi Maximilian Eggestein

+
Maxi Eggestein von Werder Bremen hat es nicht  ins Aufgebot der deutschen A-Nationalmannschaft geschafft. 

Bremen – Der SV Werder Bremen muss weiter auf seinen nächsten deutschen Nationalspieler warten. Am Donnerstag nominierte Bundestrainer Joachim Löw seinen Kader für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Niederlande (6. September in Hamburg) und in Nordirland (9. September in Belfast) und verzichtete dabei auf Maximilian Eggestein.

Der Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen hatte im März erstmals im Kader der A-Nationalmannschaft gestanden, war aber in den Partien gegen Serbien und die Niederlande nicht zum Einsatz gekommen. Im Sommer nahm Maxi Eggestein dann in Absprache mit Löw an der U21-EM in Italien teil und war als Leistungsträger maßgeblich am Einzug ins Finale beteiligt.

Auf sein Debüt für das DFB-Team von Jogi Löw muss Eggestein nun also weiter warten. Die nächsten Möglichkeiten gibt es beim Testspiel gegen Argentinien (9. Oktober in Dortmund) und danach in der EM-Qualifikation in Estland (13. Oktober in Tallinn). (msw)

Der DFB-Kader für die anstehenden EM-Quali-Spiele im Überblick:

Tor: Manuel Neuer (Bayern München), Marc-Andre ter Stegen (FC Barcelona), Bernd Leno (FC Arsenal)

Abwehr: Niklas Süle (Bayern München), Jonathan Tah (Bayer Leverkusen), Matthias Ginter (Borussia Mönchengladbach), Nico Schulz (Borussia Dortmund), Niklas Stark (Hertha BSC), Lukas Klostermann, Marcel Halstenberg (beide RB Leipzig)

Mittelfeld/Angriff: Serge Gnabry, Joshua Kimmich, Leon Goretzka (alle Bayern München), Julian Brandt, Marco Reus (beide Borussia Dortmund), Ilkay Gündogan (Manchester City), Kai Havertz (Bayer Leverkusen), Emre Can (Juventus Turin), Jonas Hector (1. FC Köln), Toni Kroos (Real Madrid), Timo Werner (RB Leipzig), Luca Waldschmidt (SC Freiburg).

Zur letzten Meldung vom 28. August 2019:

Maxi Eggestein sitzt auf heißen Kohlen: Ruft Löw wieder an?

Ist er dabei oder nicht? Am Donnerstag benennt Bundestrainer Joachim Löw sein Aufgebot für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Niederlande (6. September in Hamburg) und in Nordirland (9. September in Belfast), und ein Spieler des SV Werder Bremen darf sich Hoffnungen machen, dabei zu sein. Maximilian Eggestein wartet auf den Löw-Anruf.

„Ich weiß nicht, ob ich nominiert werde. Es gab noch keinen Kontakt zum Bundestrainer“, sagt der Werder-Profi, der beim Start in die EM-Saison natürlich ein Teil des DFB-Teams sein möchte. Nach seiner ersten Berufung im März (ohne Einsatz gegen Serbien und die Niederlande) fehlte Maxi Eggestein bei den Partien im Juni. 

Grund: Die U21-EM, die für die DFB-Auswahl mit dem Vize-Titel endete. Für Maxi Eggestein war es der Abschied vom Nachwuchsfußball, fortan zählt für den 22-Jährigen von Werder Bremen nur noch das A-Team. Eine Nominierung für die nun anstehenden Partien wäre deshalb ein wichtiger Fingerzeig für die Zukunft. (csa)

Mehr News zu Werder Bremen

Zurzeit dreht sich bei Werder Bremen alles um den Transfer von Nabil Bentaleb – auch DeichBlick-Kolumnist Klaus Allofs schreibt über den Schalker und gibt Einblick in das Pokerspiel bei Transfers. Derweil darf aufgrund der Personalmisere ein Südkoreaner in der Abwehr von Werder Bremen helfen. Derweil bahnt sich ein Wechsel bei den Grün Weißen an: Der Transfer von Michael Lang zu Werder Bremen ist fast perfekt. Nach dem 2:2 von Werder Bremen gegen Freiburg: Ein Schutzwall für Doppelpatzer Pavlenka. Vor dem Spiel von Werder Bremen gegen Borussia Mönchengladbach: Fohlen-Manager Max Eberl im Interview.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

Großrazzia gegen illegale Geldtransfers ins Ausland

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

In Neuseeland: Nasenkuss für Charles und Camilla

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Erbitterter Streit: Politik für "Anti-Windkraft-Taliban"?

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Bambi-Verleihung: Prominente Preisträger und royaler Glamour

Meistgelesene Artikel

Englische Clubs heiß auf Werder-Star Milot Rashica

Englische Clubs heiß auf Werder-Star Milot Rashica

Pizarro wird zu Blondie, um Werder Bremen aus der Krise zu holen

Pizarro wird zu Blondie, um Werder Bremen aus der Krise zu holen

Neue Verträge für die Altgedienten: Werder Bremen setzt weiter auf Erfahrung

Neue Verträge für die Altgedienten: Werder Bremen setzt weiter auf Erfahrung

Serbien verzichtet auf Veljkovic

Serbien verzichtet auf Veljkovic

Kommentare