Auch Augustinsson legt bei Werder zu

Neue Werder-Marktwerte: Marco Friedl mit sattem Plus, Milot Rashica bricht weiter ein

Marco Friedl (l.) zählt beim SV Werder Bremen zu den großen Marktwert-Gewinnern, Milot Rashica zu den Verlierern.
+
Marco Friedl (l.) zählt beim SV Werder Bremen zu den großen Marktwert-Gewinnern, Milot Rashica zu den Verlierern.

Bremen – Das Branchenportal „Transfermarkt.de“ hat die Marktwerte zahlreicher Bundesliga-Profis einem Komplett-Update unterzogen und dabei auch die Werte von 15 Spielern des SV Werder Bremen angepasst. Zwei Änderungen bei den Grün-Weißen stechen dabei besonders ins Auge: Marco Friedls Marktwert steigt deutlich an. Bei Milot Rashica ist das Gegenteil der Fall: Sein Wert verzeichnet abermals ein dickes Minus und sinkt auf den niedrigsten Stand seit zwei Jahren.

Marco Friedl zählt beim SV Werder Bremen in der laufenden Saison zu den absoluten Säulen des Teams, verpasste noch keine einzige Bundesliga-Minute. Die Folge: Der Marktwert des Innenverteidigers ist von 5,5 Millionen auf jetzt 7,5 Millionen Euro gestiegen - das entspricht einer Steigerung um 36 Prozent. Für Friedl, der aus Werders Abwehrzentrum aktuell nicht wegzudenken ist, ist es die nächste deutliche Aufwertung. Sein imaginärer Preis hat sich seit dem Herbst 2020 mehr als verdoppelt - damals lag er noch bei 3,2 Millionen Euro.

Ganz anders verhält es sich dagegen bei Milot Rashica. Zwar ging es bei Werders „Rakete“ nach überstandener Oberschenkelverletzung zuletzt sportlich wieder aufwärts – in seinen vier Kurzeinsätzen nach der Winterpause zeigte der kosovarische Nationalspieler in Ansätzen endlich mal wieder raumgreifende Tempo-Dribblings, gefährliche Torschüsse und gab zuletzt eine Torvorlage gegen Schalke 04 – dennoch zählt der 24 Jahre alte Flügelstürmer einmal mehr zu den größten Marktwert-Verlierern bei Werder Bremen.

Neue Werder Bremen-Marktwerte: Milot Rashica nur noch 12 Millionen Euro wert

Rashicas Marktwert wurde von 18 Millionen auf 12 Millionen Euro herabgestuft. Das ist sein niedrigster Stand seit Juni 2019 und entspricht einem Minus von 33,3 Prozent. „Für Rashica gibt es zwar Interesse, die Vorstellungen von Werder-Chef Frank Baumann will aber niemand erfüllen – daher zerbröselt sein Marktwert auf das geringste Niveau seit rund zwei Jahren“, begründet „Transfermarkt.de“ den neuerlichen Marktwert-Einbruch.

Im clubinternen Vergleich ist das Rashica-Minus allerdings nicht das einzige. Sieben weitere Werder-Profis wurden ebenfalls abgewertet. Besonders die Marktwerte von Yuya Osako (von 3 auf 1,5 Millionen Euro), Patrick Erras (1,2 Mio. auf 700.000 Euro) und Niklas Moisander (1 Mio. auf 700.000 Euro) sind deutlich gefallen. Aber es gibt auch positive Entwicklungen: So sind die Werte von Ludwig Augustinsson und Kevin Möhwald deutlich angehoben worden. Der schwedische Nationalspieler steht jetzt bei 10 statt bisher 8 Millionen Euro, Feingeist Möhwald bei 2,5 Millionen Euro (vorher 1,5 Mio. Euro). Auf Nachfrage der DeichStube erklärt „Transfermarkt.de“ die Aufwertungen mit einer „stabilisierten Mannschaft nach dem durchwachsenen Saisonstart“ und einigen „Big-Points im Abstiegskampf, so dass Werder Bremen sich aktuell im Mittelfeld festsetzen konnte. Dazu kommt eine bis dahin erfolgreiche Saison im DFB-Pokal.“ Daran haben „Ludde“ und „Möh“ einen wesentlichen Anteil.

Neue Bundesliga-Marktwerte: Werder Bremen-Youngster Romano Schmid „sticht positiv hervor“

Die größte prozentuale Steigerung gab es für Newcomer Ilia Gruev: Der Marktwert des frischgebackenen Bundesliga-Profis wurde von 200.000 Euro auf 400.000 Euro angehoben. Eine Steigerung um 100 Prozent. Zu den positiven Erscheinungen der laufenden Werder-Saison zählen auch Manuel Mbom und Romano Schmid. Wenig überraschend also, dass der Preis des Duos von jeweils 2 auf 3 Millionen Euro korrigiert wurde. Beide Youngster standen zuletzt häufig in der Startelf des SV Werder Bremen und hinterließen nicht nur bei Trainer Florian Kohfeldt einen bleibenden Eindruck. „Transfermarkt.de“ dazu: „Talente wie Schmid oder Mbom, die eine immer größere Rolle spielen, stechen positiv hervor. Das macht sich bei den Marktwerten bemerkbar.“ (mwi)

Hier geht es zu allen aktuellen Werder-Marktwerten auf Transfermarkt.de.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Perfekt für den Frühling: Weinpaket „Grün, Grüner, Veltliner“

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Trotz großem Kampf gegen Man City: Aus für den BVB

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Smartes Housekeeping: Haushaltshilfe einfach online buchen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Bindung zu Ihrem Hund stärken – Jetzt kostenlos an einem Online-Kurs teilnehmen

Meistgelesene Artikel

Finanz-Experte im Interview über die Werder-Anleihe: „Das ist schon ein Pfund“

Finanz-Experte im Interview über die Werder-Anleihe: „Das ist schon ein Pfund“

Finanz-Experte im Interview über die Werder-Anleihe: „Das ist schon ein Pfund“
Die Werder-Anleihe - mit 1000 Euro ist man dabei!

Die Werder-Anleihe - mit 1000 Euro ist man dabei!

Die Werder-Anleihe - mit 1000 Euro ist man dabei!
Sportchef Baumann schließt kurzfristigen Investor-Einstieg bei Werder Bremen aus

Sportchef Baumann schließt kurzfristigen Investor-Einstieg bei Werder Bremen aus

Sportchef Baumann schließt kurzfristigen Investor-Einstieg bei Werder Bremen aus
Am seidenen Faden: Wie sich Herthas Team-Quarantäne auch auf den SV Werder auswirkt

Am seidenen Faden: Wie sich Herthas Team-Quarantäne auch auf den SV Werder auswirkt

Am seidenen Faden: Wie sich Herthas Team-Quarantäne auch auf den SV Werder auswirkt

Kommentare