„In der Theorie ist das relativ simpel“

Kohfeldt weiß, wie Thuram zu stoppen ist

+
Wie stoppt Werder Bremen Borussia Mönchengladbachs Mann der Stunde, Marcus Thuram? Coach Florian Kohfeldt hat einen Plan.

Bremen - Der Höhenflug von Borussia Mönchengladbach ist ganz eng mit seinem Namen verknüpft: Marcus Thuram. Florian Kohfeldt hat großen Respekt vor dem Franzosen, aber der Coach des SV Werder Bremen weiß auch, wie der Torjäger am Sonntag im Borussia-Park von den Bremern gestoppt werden kann.

„Er ist unglaublich dynamisch und verkörpert das, was Gladbach derzeit insgesamt auszeichnet: Er ist zielstrebig, dynamisch, gibt nie auf, wie man an seinem Tor in der letzten Minute gegen Rom sieht“, schwärmt Werder-Trainer Florian Kohfeldt. Natürlich hat er sich Borussia Mönchengladbachs Europa-League-Spiel am Donnerstagabend gegen Rom nicht entgehen lassen. Bis tief in die Nachspielzeit hinein stand es 1:1. Zu wenig für die Gastgeber, die so schlecht in den Wettbewerb gestartet waren. Doch dann köpfte Marcus Thuram gekonnt den 2:1-Siegtreffer.

„Er ist mit Sicherheit einer der am schwersten zu verteidigenden Stürmer der Bundesliga. Man muss ihm die Geschwindigkeit nehmen, wenn man ihn stoppen will“, rät Kohfeldt, fügt aber noch grinsend an: „Das ist in der Theorie relativ simpel, aber in der Praxis ziemlich schwer. Er fühlt sich sowohl außen als auch im Zentrum wohl und entzieht sich einer direkten Mann-Orientierung.“ 

Marcus Thuram hat bereits acht Scorer-Punkte für Borussia Mönchengladbach gesammelt

Außerdem seien da ja auch noch die Herren Stindl und Plea im Gladbacher Angriff. „Das ist schon unglaublich viel Wucht gepaart mit Spielfreude“, findet Kohfeldt. Auf die Bremer Viererkette mit Theodor Gebre Selassie, Milos Veljkovic, Ömer Toprak und Marco Friedl dürfte da viel Arbeit zukommen. Toprak gilt als einer der schnellsten Innenverteidiger, könnte Thuram gerade beim Thema Tempo durchaus den Schneid abkaufen.

Fünf Tore und drei Assists sind Marcus Thuram in seiner Premieren-Saison in der Bundesliga bereits gelungen. Die neun Millionen Euro Ablöse, die Gladbach für den Sohn von Weltmeister Lilian Thuram an Erstliga-Absteiger EA Guingamp (Frankreich) überwiesen hat, scheinen sehr gut angelegt. Der 22-Jährige ist nach nur einer kurzen Anlaufzeit voll durchgestartet, hat seit dem fünften Spieltag einen echten Lauf, allerdings auch ein Problem. 

Werder Bremen: Ömer Toprak und Co. müssen Marcus Thuram irgendwie in den Griff bekommen

Weil die Gladbacher große Personalprobleme plagen, muss er immer ran - national wie international. „Marcus spielt viel mehr als geplant. Es ist ein Ritt auf der Rasierklinge. Die Spiele sind im Moment zu wichtig, als dass wir ihn schonen könnten“, sagt Trainer Marco Rose. In Gladbach geht deshalb ein wenig die Angst um, dass es auch Thuram mit einer Verletzung erwischen könnte. Schließlich hatte er die halbe Saisonvorbereitung verpasst, kann deshalb gar nicht richtig fit sein.

Dem Spieler selbst ist davon nichts anzumerken. Er gilt als Spaßvogel, der stets gut gelaunt ist. Und wer ihn beim Jubel nach seinem Tor und nach dem Sieg gegen Rom beobachtet hat, der konnte sehen: Da ist noch jede Menge Benzin im Tank. Will Werder Bremen in Gladbach bestehen, dann müssen Toprak und Co. Thuram irgendwie in den Griff bekommen - und das bis zum Abpfiff. (kni)

Mehr News zu Werder Bremen

Werder-Trainer Florian Kohfeldt verteidigt auch gegen Borussia Mönchengladbach vehement seinen Kurs mit den Grün-Weißen - der Vorbericht der DeichStube. Vor dem Auswärtsspiel in Mönchengladbach: So könnte die Aufstellung von Werder Bremen aussehen. Mittelfeldspieler Davy Klaassen hatte in der Partie in Gladbach die Chance, per Elfmeter auf 1:2 zu verkürzen, doch er verschoss. Darf er auch in Zukunft noch vom Punkt antreten? Nach der Niederlage in Gladbach: Werder sticht sich die feine Klinge in den eigenen Rücken – ein Kommentar.

Quelle: DeichStube

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Hongkong: 100 Aktivisten verbarrikadieren sich weiter in Uni

Hongkong: 100 Aktivisten verbarrikadieren sich weiter in Uni

Islamismus, Dürre und Hunger: Der Sahelzone droht die Krise

Islamismus, Dürre und Hunger: Der Sahelzone droht die Krise

So spielt sich "Star Wars: Fallen Order"

So spielt sich "Star Wars: Fallen Order"

Google Stadia im Test

Google Stadia im Test

Meistgelesene Artikel

Englische Clubs heiß auf Werder-Rakete Milot Rashica

Englische Clubs heiß auf Werder-Rakete Milot Rashica

Neue Verträge für die Altgedienten: Werder Bremen hält an der Erfahrung fest

Neue Verträge für die Altgedienten: Werder Bremen hält an der Erfahrung fest

Serbien verzichtet auf Veljkovic

Serbien verzichtet auf Veljkovic

Augustinssons großer Schritt in Richtung Comeback 

Augustinssons großer Schritt in Richtung Comeback 

Kommentare