Baumann will nicht zu viel verraten

Gebre Selassie bleibt – auch ohne Werder-Meldung

Theodor Gebre Selassie bleibt dem SV Werder und Coach Florian Kohfeldt auch über die Saison hinaus erhalten.
+
Theodor Gebre Selassie bleibt dem SV Werder und Coach Florian Kohfeldt auch über die Saison hinaus erhalten.

Bremen – Der Spieler hat es schon verraten, der Sportchef auch, aber offiziell verkündet wurde die Vertragsverlängerung von Werder-Profi Theodor Gebre Selassie immer noch nicht. Verlässt der Tscheche etwa doch Bremen nach Auslaufen seines Vertrags Ende der Saison? „Nein“, stellt Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der DeichStube klar: „Theo wird auch nächste Saison für uns spielen.“ Nur werde das nicht offiziell verkündet. Das gehört zu Baumanns Strategie.

Der Ex-Profi will nicht mehr, dass in der Öffentlichkeit über auslaufende Verträge diskutiert werden kann und er dazu Stellung nehmen muss. „Wir geben keine Vertragsdetails mehr bekannt. Es ist doch egal, wie der Vertrag von Theo gestaltet ist. Es zählt doch nur, dass er das Werder-Trikot trägt“, sagt Baumann.

Aus seiner Sicht mag das nachvollziehbar sein. Medien und Fans haben aber durchaus ein Interesse daran, zu erfahren, wie lange sich ein Spieler an einen Verein gebunden hat, wann er den Club bei Auslaufen des Vertrags möglicherweise ablösefrei verlassen kann oder ob eine Transferentschädigung fällig wird. Doch Baumann will sich da nicht mehr in die Karten schauen lassen. Wohl wissend, dass Vertragsdetails trotzdem sehr oft durchsickern und öffentlich werden.

Spezial-Fall Gebre Selassie: Verlängerungsoption im Vertrag

So war es auch bei Gebre Selassie. Der 32-Jährige besaß in seinem aktuellen Kontrakt eine Option, durch die sich sein Vertrag automatisch bei einer bestimmten Anzahl von Pflichtspiel-Einsätzen in dieser Saison verlängert. Der Dauerbrenner auf der rechten Abwehrseite hat sein Soll schon lange erfüllt. Offiziell bestätigt wurde das noch nicht, aber Gebre Selassie meinte kürzlich in einem Interview mit der DeichStube mit einem breiten Grinsen im Gesicht: „Das könnte so sein.“ Für eine endgültige Aufklärung verwies der Tscheche auf Baumann. Der verkündet zwar nun den Verbleib, aber eben nicht explizit die Vertragsverlängerung. Gebre Selassie ist dabei ein Spezialfall. Weil sich der Vertrag automatisch verlängert hat, sieht Baumann offenbar keinen Grund für eine öffentliche Erklärung.

Schon gelesen? Neuer Vertrag: Max Kruse macht Europa zur Bedingung

Anders war das bei Josh Sargent. Dessen vorzeitige Vertragsverlängerung wurde Anfang des Jahres mit einem Bild des großen Sturmtalents bei Unterzeichnung seines neuen Arbeitspapiers über die Vereinsmedien feierlich verbreitet. Allerdings wurde keine Vertragslaufzeit genannt. Auch die angestrebten Verlängerungen der Kontrakte von Maximilian und Johannes Eggestein sowie von Max Kruse wird Werder gewiss nicht verschweigen, sondern stolz vermelden. Theodor Gebre Selassie muss dagegen ohne Glanz und Gloria leben, aber das passt durchaus zur zurückhaltenden Art des Tschechen, der schon seit sieben Jahren das Werder-Trikot trägt



Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Impressionen vom Bremer Freimarkt 2021

Dampftag im Kreismuseum

Dampftag im Kreismuseum

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Sauberhafte Zeiten: Vorwerk-Aktionssets mit gratis Extra sichern

Meistgelesene Artikel

Ränge in Rage: Wie Werder mit der zunehmenden Fan-Kritik umgeht

Ränge in Rage: Wie Werder mit der zunehmenden Fan-Kritik umgeht

Ränge in Rage: Wie Werder mit der zunehmenden Fan-Kritik umgeht
Ex-Werder-Coach Florian Kohfeldt ein Top-Kandidat beim VfL Wolfsburg

Ex-Werder-Coach Florian Kohfeldt ein Top-Kandidat beim VfL Wolfsburg

Ex-Werder-Coach Florian Kohfeldt ein Top-Kandidat beim VfL Wolfsburg
(Fast) alles beim Alten: Werder Bremen mit offensiven Schwächen und defensiven Patzern in Sandhausen - die Taktik-Analyse

(Fast) alles beim Alten: Werder Bremen mit offensiven Schwächen und defensiven Patzern in Sandhausen - die Taktik-Analyse

(Fast) alles beim Alten: Werder Bremen mit offensiven Schwächen und defensiven Patzern in Sandhausen - die Taktik-Analyse
Offensiv gedacht, defensiv gepatzt: Wieso Werder-Verteidiger Mai nicht ausgewechselt wurde

Offensiv gedacht, defensiv gepatzt: Wieso Werder-Verteidiger Mai nicht ausgewechselt wurde

Offensiv gedacht, defensiv gepatzt: Wieso Werder-Verteidiger Mai nicht ausgewechselt wurde

Kommentare