Werder-Profi denkt über das Ende im Nationalteam nach: „Es wird eine Bauchentscheidung“

Makiadi: Abschied vom Kongo?

+
Bei Werder muss sich Cedrick Makiadi „hinten anstellen. Aber ich weiß um meine Stärke, mache mir keine Sorgen.“

Bremen - Platz drei beim Afrika-Cup – für Cedrick Makiadi ist es das bisherige Highlight seiner Karriere. Sowie eventuell der Abschluss seiner Laufbahn im Nationalteam der Demokratischen Republik Kongo. „Mir hat es viel Spaß gemacht bis jetzt. Aber die Belastung ist schon sehr hoch“, sagt Makiadi.

Die teils umständlichen Reisen, der Zeitaufwand, der Klimawechsel – das alles lässt sich nicht immer so leicht wegstecken. Zumal Makiadi am Montag 31 Jahre alt wird. Andere beenden in diesem Alter ihre internationalen Karrieren. Und auch der Werder-Profi sagt: „Sehr lange werde ich das nicht mehr machen.“ Aber entschieden ist noch nichts. In den kommenden Wochen will der in Kinshasa geborene, aber in Lübeck aufgewachsene Profi darüber nachdenken, ob er noch die WM-Qualifikation mit dem Kongo bestreitet („Als Dritter des Afrika-Cups haben wir eine realistische Chance auf ein WM-Ticket“) oder ob er sagt: Danke, das war‘s! „Es wird eine Bauchentscheidung“, kündigt er an.

Der Afrika-Cup sei für ihn zwar eine einmalige Erfahrung gewesen, bei Werder hat ihn die Teilnahme allerdings zurückgeworfen. „Ich weiß, dass ich mich hinten anstellen muss. Ich bin kein Träumer. Wenn eine Mannschaft erfolgreich ist, gibt es keine Gründe, sie auseinanderzubrechen“, erklärt Makiadi: „Aber ich mache mir keine Sorgen. Ich weiß um meine Stärke und warte auf meine Chance.“

csa

Mehr zum Thema:

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Knackige Gegner, knackige Sätze: Werder mit "richtig Bock" gegen den BVB

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Neue Chance für Maximilian Eggestein

Janek Sternberg darf bleiben

Janek Sternberg darf bleiben

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Borussia Dortmund im Schnellcheck

Kommentare