U23 macht es spannend

Bremen - Es muss noch gezittert werden. Zwei Spieltage vor Schluss ist der Vorsprung von Regionalliga-Spitzenreiter Werder Bremen II auf Verfolger VfL Wolfsburg II auf einen Punkt zusammengeschmolzen.

Die Bremer kamen gestern auf eigenem Platz gegen den Lüneburger SK nicht über ein 2:2 hinaus. Marcel Hilßner (13.) und Enis Bytyqi (58) glichen zweimal eine Führung der Gäste aus. Am Sonntag empfängt Werder II den Tabellenletzten FT Braunschweig, am letzten Spieltag geht es zum BV Cloppenburg. Mit zwei Siegen wären die Bremer Meister der Nordstaffel und würden in der Aufstiegsrelegation auf den Ersten der West-Staffel (derzeit Borussia M’gladbach II) treffen.

csa

Rubriklistenbild: © nordphoto

Mehr zum Thema:

Textilien im Rausch der Individualisierung

Textilien im Rausch der Individualisierung

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

Die EU erwartet nach Mays Brexit-Rede harte Verhandlungen

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

"Es wird pompös" - Fashion Week startet durch

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Australian Open: Kerber rettet Sieg am Geburtstag

Meistgelesene Artikel

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Nächste schlechte Nachricht von Grillitsch

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Niklas Moisander: „Es fühlt sich besser an“

Johannsson und Sane fehlen

Johannsson und Sane fehlen

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Garcia-Gespräche: Die Luft ist raus

Kommentare