21-jähriger Werder-Stürmer

Lorenzen-Debüt für Uganda

+
Melvyn Lorenzen (Archivbild)

Harare - Jetzt ist auch Melvyn Lorenzen ein Nationalspieler. Der 21-Jährige debütierte am Dienstag für Uganda, das Herkunftsland seines Vaters.

Die Premiere ging allerdings ergebnismäßig daneben. Uganda verlor das Freundschaftsspiel in Simbabwe mit 0:2. Die Homepage des ugandischen Verbandes bescheinigte Lorenzen jedoch, „very impressive“ – übersetzt: sehr beeindruckend – gespielt zu haben. Obwohl Uganda am Samstag ein Spiel der Afrika-Cup-Qualifikation bestreitet, belässt es Lorenzen vorerst bei diesem ersten Einsatz.

Er will sich nicht durch einen Pflichtspieleinsatz für Uganda entscheiden. Der Stürmer könnte auch für England oder Deutschland auflaufen. „Es ist ein Zwiespalt. England kommt am wenigsten in Frage. Ich traue mir aber auch zu, irgendwann mal für Deutschland zu spielen“, sagte er der „Bild“-Zeitung.
csa

Mehr zum Thema:

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Neue PC-Spiele: Lego-Helden und quietschbuntes Hüpfvergnügen

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Die Eggstätt-Hemhofer Seenplatte ist ein Naturwunder

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Sieben europäische Städtereisen für Individualisten

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Borussia Dortmund stürzt Bayern im DFB-Pokal

Meistgelesene Artikel

Werder-Ticker: Vorbereitung auf das Hertha-Spiel

Werder-Ticker: Vorbereitung auf das Hertha-Spiel

„Klopfen oben an“ – Werder-Profis ändern Saisonziel

„Klopfen oben an“ – Werder-Profis ändern Saisonziel

Ex-Werder-Profi Wicky wird Cheftrainer in Basel

Ex-Werder-Profi Wicky wird Cheftrainer in Basel

Lemke für Pizarro-Abschied im Sommer

Lemke für Pizarro-Abschied im Sommer

Kommentare