Liveticker zum Nachlesen

Werder verliert 0:5 in München

+

München - Von Marcel Kloth. Das war nichts! Werder Bremen geht in München sang- und klanglos unter. Am Ende gewinnen die Bayern 5:0. Lesen Sie die Höhepunkte der Partie im Ticker nach.

Live Blog FC Bayern vs Werder Bremen
 

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge, steht für die Bremer heute das Duell beim Rekordmeister und Tabellenführer in München an. Gegen die scheinbar übermächtigen Bayern sind die Bremer der klare Außenseiter - obwohl die derzeitige Form eine andere Sprache spricht. So läuft die grün-weiße Tormaschine aktuell auf Hochtouren. 18 Mal klingelte es seit Jahresbeginn im Kasten der Gegner. Der SVW führt damit die Rückrundentabelle der geschossenen Tore gemeinsam mit dem VfB Stuttgart an.

Zudem holten sie sieben Punkte aus den letzten drei Spielen und kletterten auf Platz 13 – so gut waren die Bremer zuletzt nach dem 7. Spieltag. Mit zehn Toren erzielte die Mannschaft von Trainer Viktor Skripnik die meisten Treffer aller Bundesliga-Teams in diesem Zeitraum. Dagegen durchlebt der FC Bayern gerade eine kleine Schwächephase, der Verein blieb in zwei aufeinanderfolgenden Partien sieglos. In den letzten zwei Begegnungen spielte die Elf von Pep Guardiola 1:2 gegen Mainz und 0:0 in Dortmund. Solche eine „Negativserie“ gab es zuletzt im Mai 2015 - damals sogar mit drei Niederlagen in Folge.

In den letzten Jahren ging der FCB stets als Sieger des „Nord-Süd-Klassikers“ vom Platz. Werder verlor die letzten elf Pflichtspiele gegen Bayern allesamt, eine derartige Serie verbuchen die Bremer aktuell gegen keinen anderen Bundesligisten. Zuletzt war der SVW vor knapp acht Jahren gegen München erfolgreich. Insgesamt kassierte Werder gegen die Bayern die meisten Niederlagen (48) und Gegentore (189). Nach der eigenen 1:0-Führung hat das Team um Kapitän Philipp Lahm im eigenen Stadion noch nie gegen Werder verloren (26 Siege, fünf Remis). In den letzten vier Heimspielen gegen den SVW erzielten sie 21 Tore, die jüngsten Ergebnisse aus der Allianz Arena lesen sich aus Bremer Sicht sehr schlecht: 6:0, 5:2, 6:1 und 4:1.

Doch es gibt auch erfreulichere Statistiken für alle grün-weißen Anhänger. Gegen Werder verlor Bayern in der Bundesliga historisch am häufigsten (26 Mal) und kassierte die zweitmeisten Gegentore (119). Zudem gab es zu Hause gegen Bremen 53 Gegentore, so viele wie gegen kein anderes Team. In wenigen Wochen wiederholt sich übrigens die heutige Begegnung an gleicher Stelle - am 19. April tritt Werder im Halbfinale des DFB-Pokals in München an.

Besonders auf Robert Lewandowski sollte die Bremer Abwehr heute ein Auge haben. Der Pole war in seinen letzten fünf Spielen gegen Werder an sieben Toren beteiligt, dabei erzielte der Nationalspieler selbst vier Tore. Schiedsrichter der Partie ist Guido Winkmann. Der 42-jährige Polizeibeamte leitete in seiner Bundesliga-Laufbahn bereits 13 Partien der Grün-Weißen, so auch das 1:1 gegen den 1. FC Köln im Weserstadion am 16. Spieltag.

Mehr zum Thema:

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Gestörte Feier nach Wolfsburger Rettung in Braunschweig

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Puzzle-Action und Stress auf dem Bau

Kooperationsspiele im Aufwind

Kooperationsspiele im Aufwind

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Von wegen untendrunter: Unterwäsche trägt man nun sichtbar

Meistgelesene Artikel

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Philipp Bargfrede und die ganz spezielle Kraft

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Werder erhöht Dauerkarten-Preise

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Lazio bleibt an Serge Gnabry dran

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Auch Zieler ein Kandidat für das Werder-Tor

Kommentare