Halbfinal-Aus im DFB-Pokal

Müller-Doppelpack beendet Werders Final-Traum

+

München - Werder Bremen hat sich im Halbfinale des DFB-Pokals beim FC Bayern gut verkauft. Für eine Sensation hat es am Ende aber nicht gereicht. Die Münchner gewinnen durch einen Doppelpack von Thomas Müller 2:0 – profitieren dabei aber auch von einem unberechtigten Elfmeter nach einer Schwalbe von Arturo Vidal. Lesen Sie die Höhepunkte der Partie im Ticker nach.

Live Blog FC Bayern vs Werder Bremen
 

„Wir wollen ins Finale, wir wollen gewinnen“, verkündete Claudio Pizarro im Vorfeld der Partie. Werders Selbstbewusstsein kommt nicht von Ungefähr: Durch den Heimsieg gegen Wolfsburg schöpft das Team von Viktor Skripnik wieder neue Hoffnung im Abstiegskampf, was sich auch auf die heutige Partie auswirken soll. „Wir gehen positiv heran. Wir haben auch in Leverkusen (3:1) und Mönchengladbach (4:3) gewonnen“, argumentierte Kapitän Clemens Fritz und verwies auf die beiden Coups im Achtel- bzw. Viertelfinale des Pokals.

Dass der Rekordmeister dieses Wettbewerbs eine andere Hausnummer ist, erfuhren die Hanseaten vor sechs Wochen am eigenen Leib. Mit 5:0 fertigten Lewandowski und Co. die ohne Claudio Pizarro angetretenen Bremer ab, die heute in Bestbesetzung agieren werden. Dies bedeutet, dass der gesperrte Papy Djilobodji wieder in die Innenverteidigung rückt und Pizarros 37-jährige Knochen nicht für das wichtige Nordderby am Freitag geschont werden. „Das Bayern-Spiel soll ein Wegweiser sein. Ich hoffe, es gibt uns Antrieb für die vier Duelle gegen direkte Konkurrenten“, findet Zlatko Junuzovic.

Doch auch für die Bayern beginnt mit Werder der Saisonendspurt: „Die wichtigste Phase der Saison kommt jetzt. Wir müssen alles geben, was wir haben“, forderte Robert Lewandowski, der sich mit einem Doppelpack gegen Schalke in Form schoss. Sein Trainer Pep Guardiola rechnet keineswegs mit einem Spaziergang seines Star-Ensembles: „Werder kann bei Bayern gewinnen. In einem Spiel ist das möglich.“ Ein Vorteil für Werder könnte die Unterstützung der 8.000 mitgereisten Bremer Fans sein, die ihre Mannschaft wie gewohnt lautstark unterstützen werden.

Im Pokal trafen beide Teams zuletzt 2010 in der zweiten Runde aufeinander, wo Werder mit 1:2 den Kürzeren zog. Ohnehin ist Werders Pokalbilanz gegen Bayern ausbaufähig. Der einzige Sieg stammt aus der Saison 1998/1999, in der Werder das Finale im Elfmeterschießen mit 5:4 gewinnen konnte. Für Claudio Pizarro ist die Begegnung eine Möglichkeit, sich in der ewigen Torschützenliste des Pokals auf den zweiten Rang zu schieben. Derzeit ist der Peruaner mit 30 Treffern Dritter hinter Hannes Löhr (32, 1. FC Köln) und Gerd Müller (78, FC Bayern).

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

So klappt es mit der neuen Fremdsprache

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Raumtrenner sind mehr als nur Raumtrenner

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Wie werde ich Kauffrau/Kaufmann für Verkehrsservice

Meistgelesene Artikel

Rückkehr zum FC Bayern München nach der Profi-Karriere? Das sagt Werder-Legende Claudio Pizarro 

Rückkehr zum FC Bayern München nach der Profi-Karriere? Das sagt Werder-Legende Claudio Pizarro 

Transfergerüchte-Ticker: Macht der SSC Neapel bei Werder-Star Milot Rashica ernst?

Transfergerüchte-Ticker: Macht der SSC Neapel bei Werder-Star Milot Rashica ernst?

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Drei Jahre nach Drama im Test gegen Werder Bremen: Ajax Amsterdam kündigt Vertrag von hirnverletztem Abdelhak Nouri

Werder-Profi Bittencourt: Trotz Corona-Pause viel zu tun wegen bevorstehender Babyfreuden

Werder-Profi Bittencourt: Trotz Corona-Pause viel zu tun wegen bevorstehender Babyfreuden

Kommentare